Organisator Turhan Ersin: "Wir wollen ein Multi-Kulti-Turnier"

Hallenfußball-Stadtmeisterschaften

Die Hallen-Stadtmeisterschaft 2011 steht bevor. Vor dem Vorrunden-Samstag (17. Dezember) gibt Organisator Turhan Ersin vom Ausrichter SV Yeni Genclik im Interview einen Überblick über den Stand der Vorbereitungen und lobt dabei vor allem die Frauen im Verein.

CASTROP-RAUXEL

von Von Florian Kopshoff

, 15.12.2011, 10:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
Organisator Turhan Ersin hat bei den Vorbereitungen der Stadtmeisterschaften alles im Griff.

Organisator Turhan Ersin hat bei den Vorbereitungen der Stadtmeisterschaften alles im Griff.

Das war wir wirklich sehr viel Arbeit. Und es war phänomenal, was unsere Helfer geleistet haben. Besonders die Frauen im Verein geben alles. Man darf sich auf die türkischen Speisen am Rande des Turniers freuen. Alles wird frisch zubereitet.

(lacht) Ja, die gibt es auch. Und übrigens auch das Bier, das man zu unseren Spielen auf dem Sportplatz sonst nicht bekommt. Wir haben ja von Beginn an gesagt, dass wir kein türkisches, sondern ein Multi-Kulti-Turnier organisieren wollen.

Die Erstellung des Spielplans hat sich als schwierigste Aufgabe erwiesen. Der ist ziemlich stramm, weil die Frauen am selben Tag spielen müssen wie die Männer. Am Ende haben wir es gelöst, indem wir in zwei Blöcken spielen lassen. Am Vormittag stehen die Mannschaften der Gruppen A und B auf dem Platz. Am Nachmittag dann die der Gruppen C und D.

Klaus Cieslak, der im vergangenen Jahr schon bei den Junioren-Stadtmeisterschaften dabei war, wird als DJ für gute Stimmung sorgen. Er tritt auch als Double von DJ Ötzi auf und hat eine Lasershow vorbereitet. Im Rahmenprogramm soll es ein Einlagespiel mit prominenten Castrop-Rauxelern und vielleicht noch die ein oder andere Überraschung geben.

Wir wollen ordentlichen Fußball präsentieren. Seit unserer Gründung waren wir bei den Hallen-Stadtmeisterschaften immer gut. In diesem Jahr konzentrieren wir uns darauf, dass alles fair und vernünftig abläuft.

Lesen Sie jetzt