Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Premiere für den ABC auf nationaler Ebene

Billard: Deutscher Pokal

Die neu formierte Dreiband-Mannschaft des ABC Merklinde betritt an diesem Wochenende Neuland am großen Billard. Zum ersten Male in der langen Billard-Geschichte Castrop-Rauxels, nimmt ein Team an der Deutschen Pokal-Mannschafts-Meisterschaft teil.

CASTROP-RAUXEL

, 27.08.2015 / Lesedauer: 2 min
Premiere für den ABC auf nationaler Ebene

Uwe Klein ist Billardspieler und Funktionär beim ABC Merklinde.

Möglich machen die Teilnahme drei Neuzugänge: Markus Dömer ist von seiner Bundesligareise (BF Horster Eck Essen, BCC Witten und Bergisch Gladbacher BC) auch am Großen Billard zu seinem Heimatverein zurückgekehrt. Jörg Ikenmeyer, der vor Jahren schon einmal für den ABC spielte, hat vom BC Neustadt am Rübenberge den Weg wieder nach Merklinde gefunden. Zudem hat sich der Bandenspezialist Dirk Wörmer, der zuletzt für den BC Stadtlohn spielte, dem ABC angeschlossen. Das Quartett perfekt macht natürlich Uwe Klein. Der Vielspieler der vergangenen Jahre will sich in der neuen Saison hauptsächlich auf die "Königsdisziplin" konzentrieren.

Und damit geht es am Samstag, 29. August, ab 10 Uhr, an den Tischen von BG RW Krefeld los. In der ersten Runde besaß der ABC ein Freilos. Jetzt ist das erste Ziel in der Seidenstadt am Niederrhein gegen die zweite Mannschaft der Billard-Akademie Bottrop zu glänzen. Aus familiären Gründen wird Neuzugang Wörmer fehlen. In dem Niederländer Martijn Egbers steht aber ein adäquater Ersatz parat, der es über die "grüne Grenze" nach Krefeld gar nicht mal so weit hat.

Man sollte zwar nicht den zweiten vor dem ersten Schritt machen, aber im Falle eines Sieges wartet am Samstag ab 15 Uhr ein Bundesligist auf die Merklinder - entweder der BCC Witten oder der Bergisch Gladbacher BC. Selbst gegen diese Gegner sieht Uwe Klein eine Chance: "Wenn die nicht mit ihren Ausländern antreten."

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt