Radprofi Marcel Sieberg tritt wieder in die Pedale

Beim Scheldeprijs in Belgien

Marcel Sieberg will nach zehn Tagen im Krankenstand am Mittwochmittag beim Scheldeprijs in Belgien wieder in die Pedale treten. Das Ein-Tages-Rennen führt über 200,9 Kilometer von Antwerpen nach Schoten vor den Toren von Antwerpen.

CASTROP-RAUXEL

, 08.04.2014, 18:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Radprofi Marcel Sieberg tritt wieder in die Pedale

Marcel Sieberg bestreitet am Freitag und Sonntag zwei Eintages-Rennen in Belgien.

Sieberg berichtet vor dem Rennen: "Ich konnte am Wochenende wieder langsam anfangen mit dem Training. Jetzt nehme ich das Rennen als Vorbereitung mit und hoffe einigermaßen fit zu sein am kommenden Wochenende bei Paris-Roubaix." Mit wem er den Scheldeprijs fahren wird, steht noch nicht fest. Sieberg: "Unser Team ist ganz schön lädiert." Einige der Teamkameraden des Castrop-Rauxelers hatten sich bei Stürzen bei der Flandernrundfahrt verletzt. "Ich habe das Rennen im Fernsehen gesehen. Es war, wie zu erwarten war, sehr chaotisch mit vielen Stürzen", so Sieberg.

 

Lesen Sie jetzt