Rana Tokmak überzeugt - Zweite in Amsterdam

Rhythmische Sportgymnastik

CASTROP-RAUXEL Rana Tokmak, Sportgymnastin aus Castrop-Rauxel, hat dafür gesorgt, dass die Verantwortlichen des Deutschen Turnerbundes (DTB) ihren Namen dick auf dem Talent-Merkzettel markiert haben. Beim Amsterdam Masters, einem offiziellen Wettkampf des Weltverbandes FIG, erklomm die Zwölfjährige den zweiten Treppchenplatz bei den Juniorinnen.

von Von Florian Kopshoff

, 01.07.2009, 14:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Es gibt wohl wenige Sportler, die so beweglich sind wie Rana Tokmak. Die Castrop-Rauxelerin ist zurzeit sehr erfolgreich.

Es gibt wohl wenige Sportler, die so beweglich sind wie Rana Tokmak. Die Castrop-Rauxelerin ist zurzeit sehr erfolgreich.

"Das war bis jetzt ihr allerwichtigster Wettkampf", sagte Mutter Nurhan Tokmak und freute sich über das Abschneiden ihrer Tochter.

Sechs Nationen hatten mit ihren Teams teilgenommen. Mit einem Platz so weit vorne hatten die Tokmaks bei Ranas erstem Einsatz für den Deutschen Turnerbund nicht gerechnet. Dass es nicht für Rang eins reichte, lag daran, dass die Schwierigkeitsstufe von Tokmaks Choreographie nicht so hoch war, wie die der Konkurrenz. Doch was die junge Sportlerin zeigte, präsentierte sie nahezu in Perfektion.

Wie Rana Tokmak, die gerade 12 Jahre jung ist, es zur Europameisterschaft 2010 in Bremen schaffen will - ausführlich in der Donnerstagsausgabe (2. Juli) der Castrop-Rauxeler Ruhr Nachrichten.

Lesen Sie jetzt