Roland Rauxel II schlägt ein Remis heraus und geht in die Winterpause, Postler feiern Sieg

Tischtennis

Mit einem Unentschieden hat sich nun auch die Rauxeler Reserve in die Winterpause verabschiedet. Der Punktgewinn stand im abschließenden Match auf der Kippe.

Castrop-Rauxel

, 06.12.2019, 14:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Roland Rauxel II schlägt ein Remis heraus und geht in die Winterpause, Postler feiern Sieg

Raphael Reiß und die DJK Roland Rauxel brachten aus Herne einen Punkt mit. © Volker Engel

Mit einem Unentschieden hat sich nun auch die Rauxeler Reserve in die Winterpause verabschiedet. 8:8 spielte die DJK Roland Rauxel II (7.) am Dienstagabend beim Bezirksliga-Tabellennachbarn TTC Herne Vöde II (6.).

Zunächst gingen die Gastgeber mit 5:1 in Führung, dann gelang den Rauxelern der 5:5-Ausgleich. Christian Chroscinski, Emilio Kartas, Raphael Reiß und zum Beginn der zweiten Einzelrunde auch Almir Duratovic an Brett eins siegten in Serie. Im Abschluss-Doppel sicherten Karo Ali und Chroscinski das Remis in vier Sätzen.

„Wir sind stolz einen Punkt heraus geholt zu haben“, sagt Roland-Spieler Raphael Reiß, „gegen den Herner Rivalen ist es immer schwierig.“ Die Rauxeler überwintern im Tabellenmittelfeld. „Wir sind noch nicht ganz raus aus dem Abstiegskampf, wir werden nicht wie letzte Saison um den Aufstieg mitspielen“, erklärt Kapitän Emilio Kartas, „aber in Anbetracht der Umstände sind wir ganz zufrieden. Sechs Spiele mussten wir verlegen, auf Abende unter der Woche. Das hat uns ein wenig aus dem Rhythmus gebracht.“

In der Bezirksklasse setzte sich der Post SV am Donnerstagabend mit 9:3 bei Schlusslicht FC Brünninghausen II durch. Somit verbessern sich die Postler um einen Rang, bleiben aber über die Winterpause in der Abstiegszone. Nach den Doppeln lagen sie noch mit 1:2 zurück. Dann gewannen sie sechs Doppel in Folge. Den Schlusspunkt setzte Philipp Kohtz mit seinem zweiten Einzelsieg.

Lesen Sie jetzt