Rudern: Deutsche Meisterschaften U17, U19 und U23 in Köln

CASTROP-RAUXEL Vom 12. bis 15. Juni werden auf dem Fühlinger See in Köln die Deutschen Meisterschaften der Junioren und der U23-Athleten im Rudern stattfinden. Aufgrund der hohen Meldezahlen beginnen die Vorläufe bereits morgen.

von Ruhr Nachrichten

, 11.06.2008, 11:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jannis Augustin (links) und Magdalena Jakschik aus dem U23-Bereich sind wieder mit von der Partie.

Jannis Augustin (links) und Magdalena Jakschik aus dem U23-Bereich sind wieder mit von der Partie.

Die Finals der U 23 laufen am Samstag, die für die Junioren am Sonntag. Insgesamt haben über 400 Vereine und Renngemeinschaften 1200 Teilnehmer in 630 Booten zu den diesjährigen Titelkämpfen in Köln gemeldet.

Mit dabei sind die Junioren des Rudervereins Rauxel sowie Magdalena Jakschik und Jannis Augustin im U23-Bereich. Bei den Junioren A I gehen im Junioren-Vierer ohne Steuermann Philipp Augustin und Julien Corzilius in Renngemeinschaft mit der Hürther RG ins Rennen. Sieben Boote haben gemeldet. Im ersten Jahr der Altersklasse wollen es die Youngster dennoch wissen.

Im Juniorinnen-Doppelzweier, Leichtgewicht, sitzt Margarete Jakschik mit ihrer Partnerin Merle Schäfer vom Kölner RV. Neun Meldungen liegen vor. Das Duo ist in Top-Form, bislang ungeschlagen und möchte Sonntag ganz oben auf dem Treppchen stehen. Ebenso wie im Juniorinnen-Doppelvierer, Leichtgewicht, in dem Jakschik und Schäfer mit ihren Partnerinnen Janina Jäger (Emscher-Wanne) und Melanie Erdwien (TSV Bramsche) im Jagdrennen an den Start gehen.

Sieben starke Konkurrenten im Rennen

Im "Maschinenraum" des NRW-Achters mit Steuermann wollen Philipp Augustin und Julien Corzilius gewaltig Dampf machen. Die Renngemeinschaft Rauxel/Crefeld/Duisburg/Waltrop/Hürth/Dortmund trifft auf sieben starke Konkurrenten und die Tagesform kann entscheidend sein.

Im Junioren-Doppelvierer ohne Steuermann gehen Malte Jakschik und Michel Palisaar ins Rennen.Der Junioren-Doppelvierer mit Steuermann ist mit Lukas Denneborg und Nicolai Müller-Roden besetzt. Im Männer-Vierer mit Steuermann startet Jannis Augustin in Renngemeinschaft Rauxel/Dortmund/Berlin.

Harter Job für Jakschik

Der Frauen-Einer, Leichtgewicht, wird ein harter Job für Magdalena Jakschik. 21 Meldungen liegen vor. Im Frauen-Doppelvierer ohne Steuerfrau geht Jakschik in Renngemeinschaft mit Leonie Pless (Germania Düsseldorf), Stephanie Wagner (Gießener RG) und Svende Braun (Hanuaer RC Hassia) ins Rennen.

Der Männer-Achter mit Steuermann schließlich ist mit Jannis Augustin besetzt, der in einer Renngemeinschaft Berlin/Hamburg/ Leipzig/Celle/Rauxel/Dortmund startet.

Lesen Sie jetzt