RV Rauxel belegt auf der Spree den dritten Platz

Rudern: Champions League

Der Frauen-Achter des RV Rauxel hat bei der erstmals ausgetragenen Ruder-Champions-League auf der Spree in Berlin den dritten Platz belegt. Sieger wurde der Crefelder RC vor dem Havelqueen-Achter.

CASTROP-RAUXEL

, 21.09.2014, 17:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
RV Rauxel belegt auf der Spree den dritten Platz

Im Finale um Platz drei kam das Team von Wartburginsel vor dem Boot des Hanauer RC Hassia ins Ziel. Der Vorsprung betrug eine Drittel-Bootslänge. Zuvor, im Halbfinale, hatte sich der RVR dem Meister der Ruder-Bundesliga, Crefelder RC, geschlagen geben müssen. Zum Start waren beide Mannschaften gleichauf. Doch dann setzten sich die Krefelderinnen etwas ab und hielten den Vorsprung bis zum Ende. "Das war wirklich ein sehr gutes Rennen", erklärte die Rauxeler Pressewartin Inga Döhring.

Eine Sekunde Vorsprung

Im Viertelfinale hatte sich die heimische Equipe deutlich gegen den Heidelberg-Achter durchgesetzt. Ihr Vorsprung betrug auf der 310 Meter langen Strecke betrug rund eine Sekunde. Im Zeitfahren zu Beginn des Wettkampfes war die viertschnellste Zeit heraus gesprungen.

"Das war ein toller Abschluss der Saison. Es ist nur schade, dass wir durch die Auslosung keine Gelegenheit bekommen haben, gegen die Boote aus dem Ausland zu fahren", sagte Döhring. Auf der kurzen Strecke waren die deutschen Besatzungen mit ihrer Erfahrung aus der Ruder-Bundesliga klar im Vorteil.

"Technisch und physisch waren die ausländischen Teams absolut gleichwertig. Ihnen fehlte lediglich die Erfahrung auf der Sprintdistanz", so Döhring. So landeten University of London BC, Nottingham (beide England), Nereus Amsterdam (Niederlande) und Slavia Prag (Tschechien) allesamt auf den hinteren Plätzen.

Für den RV Rauxel ist der dritte Platz bei der Champions-League-Premiere ein weiterer Erfolg. Mit Platz zwei in der Abschlusstabelle der Ruder-Bundesliga hatte das Team von der Wartrburginsel das bislang beste Ergebnis in der Vereinsgeschichte eingefahren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt