RV Rauxel erwischt Fehlstart in Saison

Tennis: Westfalen-/Regionalliga

Die Tennis-Herren des RV Rauxel haben die Saison in der Westfalenliga mit einer 4:5-Niederlage beim TC Rödinghausen eröffnet. In der Regionalliga musste Jens-Hendrik Hörmann derweil mit dem TC BW Soest eine 2:7-Niederlage beim TK BW Aachen hinnehmen.

CASTROP-RAUXEL

von Von Carsten Loos

, 29.04.2012, 22:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Christian Korte und sein RV Rauxel verloren mit 4:5 am ersten Spieltag gegen Rödinghausen.

Christian Korte und sein RV Rauxel verloren mit 4:5 am ersten Spieltag gegen Rödinghausen.

Tennis-Westfalenliga TC Rödinghausen - RV Rauxel 5:4 Der Fehlstart war offensichtlich weit weniger, als sich die Equipe von der Wartburginsel von ihrem Gastspiel im Münsterland erhofft hatte. Zumindest rutschte dem Rauxeler Christian Korte ein derbes Schimpfwort in einer ersten Bilanz heraus.

"Wir wollten in Rödinghausen gewinnen", erklärte er. Dazu hatte der RVR zwei seiner Neuzugänge aus Finnland einfliegen lassen. Immerhin, der 18-jährige Saska Huttunen (6:1, 7:6) gewann sein Debüt. Der gleichaltrige Timi Kivijärvi (1:6, 2:6) musste sich an Position eins geschlagen geben.Keine Bange für den weiteren Saisonverlauf

Entscheidend waren jedoch die Niederlagen von Ron Hinzmann (6:7, 5:7) und Fabian Rönsdorf (ebenfalls 18/3:6, 6:3, 6:7). "Die Partien hätten wir gewinnen können", erklärte Korte. So 2:4 nach den Einzeln im Hintertreffen, erklärte Korte, sei es "zu schwer gewesen, alle drei Doppel zu gewinnen". Zumal Christoph Ambrozy (Erkältung) nur im Einzel antreten konnte.

Bange ist Korte für den weiteren Verlauf der Saison aber nicht. Die Teams aus Brackwede, Lemgo und Dorsten traut er seinem Team zu zu schlagen. Am Saisonende steigen drei von neun Clubs ab.Tennis-Regionalliga TK BW Aachen - TC BW Soest 7:2 Jens-Hendrik Hörmann, der frühere Spieler des TuS Ickern, stand indes selbst nicht auf dem Platz. Wegen seiner Examens-Prüfung fehlte er diesmal, ebenso wie im zweiten Spiel am Dienstag, 1. Mai (Tag der Arbeit) gegen den TC BW Halle 2.

In Aachen konnte sich Hörmann von außen einen Eindruck von den Gegnern machen. "Wir haben nur gegen Holländer und Belgier gespielt", sagte er, "wenn das bei den anderen Mannschaften auch so ist, wird es schwer für uns mit dem Klassenverbleib."

 

Lesen Sie jetzt