Schock für einen Landesligisten: Komplett-Quarantäne bis zum 20. Oktober

Fußball-Landesliga

Mit der gesamten Mannschaft inklusive Trainer und Betreuer in Quarantäne bis zum 20. Oktober: Dieses Worst-Case-Szenario betrifft einen Klub aus der Landesliga 3, in der auch der FC Frohlinde spielt.

15.10.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einen Landesligisten hat das Coronavirus voll erwischt.

Einen Landesligisten hat das Coronavirus voll erwischt. © Sebastian Reith

Das ist natürlich das absolute Worst-Case-Szenario im Fußball. Ein Verein muss komplett in Quarantäne bis zum 20. Oktober. Nicht nur die Spieler, auch das Trainer-Team und die Betreuer müssen für die kommenden Tage zuhause bleiben.

Der Klub befindet sich in der Landesliga 3, in der auch der FC Frohlinde spielt.

Jetzt lesen

Aufsteiger Erler SV 08 wurde von Corona voll erwischt – das für Sonntag (18. Oktober) terminierte Spiel bei SW Wattenscheid ist folgerichtig von Staffeleiter Klaus Overwien bereits abgesetzt worden.

Ein Spieler positiv auf Covid-19 getestet

Ein Erler Spieler ist positiv auf Covid-19 getestet worden. Am 6. Oktober hatte der das letzte Mal am Training teilgenommen und wurde tags darauf gemeinsam mit einem zweiten Spieler, mit dem er im Auto eine Fahrgemeinschaft gebildet hatte, von Trainer Hartmut Scholz vom Training ausgeschlossen. Am 10. Oktober erhielt dieser Spieler sein positives Test-Ergebnis. Daraufhin wurden vom Gelsenkirchener Gesundheitsamt alle Erler Spieler, Trainer Scholz und der gesamte Betreuerstab in häusliche Quarantäne geschickt.

Lesen Sie jetzt