SG Castrop eines von elf Teams mit "weißer Weste"

Sieben Siege in sieben Spielen

Mit dem siebten Sieg im siebten Spiel haben die Fußballer des Kreisliga-A-Spitzenreiters SG Castrop am vergangenen Sonntag gegen den FC Marokko Herne ihre „weiße Weste“ verteidigen können. Für die SG Castrop ist es seit dem Aufstieg in die Kreisliga A im Jahr 2008 die beste Punkte-Bilanz nach den ersten sieben Begegnungen.

CASTROP-RAUXEL

, 27.09.2016, 17:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
SG Castrop eines von elf Teams mit "weißer Weste"

Das 2:1-Sieg bei der SG Herne 70 am 11. September war der fünfte Saisonsieg für die SG Castrop in der Kreisliga A. Mittlerweile haben Thorben Kamp (rechts) und seine Mannschaftskameraden bereit sieben „Dreier“ auf dem Konto.

Wie die Grafik verdeutlicht, hatten die Europastädter vor allem in den ersten drei Spielzeiten nach dem Aufstieg Probleme mit dem Saisonstart. 2010/11 ging bereits früh das Abstiegsgespenst an der Bahnhofstraße um. Die SG stand nach sieben Spieltagen mit null Punkten auf dem letzten Platz und musste bis zum Saisonende um den Klassenverbleib kämpfen.

 

Erst seit dem Amtsantritt von Trainer Dennis Hasecke 2012 ist ein positiver Trend zu erkennen. „Heute sind wir noch stärker, weil sich der gesamte Verein in den letzten Jahren grundlegend weiterentwickelt hat“ , weiß Hasecke, der die SG in der Hinrunde 2014/15 zwischenzeitlich in Richtung Wacker Obercastrop verlassen hatte, danach aber zurückkehrte. Der Coach ist mit dem makellosen Start natürlich „sehr zufrieden“, betont aber auch: „So kann es nicht nur weitergehen, so muss es auch weitergehen. Wir wollen den Vorsprung auf unsere Verfolger schnell ausbauen.“

Übrigens sind die Castroper in Westfalen nicht das einzige Kreisliga A-Team mit einer weißen Weste nach sieben Spieltagen. In den 39 A-Ligen finden sich zehn weitere Teams, die die volle Ausbeute auf ihrem Konto verbuchen können: SuK Canlar Bielefeld, DJK Wattenscheid, VfB Annen, SuS 05 Beckhausen, Firtinaspor Gelsenkirchen, SV Fortuna Hagen, DJK Wacker Mecklenbeck, TuS Gahlen, SG Suderwich und der SV Hohenlimburg, der aber erst sechs Spiele absolviert hat.

Lesen Sie jetzt