SG Castrop empfängt Arminia Ickern – Die Vorschau

Fußball: Kreisliga

In der Fußball-Kreisliga A kommt es am Sonntag, 21. August, zu einem sehr frühen Zeitpunkt in der Saison bereits zu einer sehr interessanten Partie: Die SG Castrop empfängt Arminia Ickern. Der SuS Merklinde tritt bei der SG Herne an und Habinghorst ist in Holsterhausen im Einsatz. Hier ist die Vorschau.

CASTROP-RAUXEL

, 19.08.2016, 17:26 Uhr / Lesedauer: 2 min
SG Castrop empfängt Arminia Ickern – Die Vorschau

Issam Mfitih (links) und der SC Arminia Ickern laufen am Sonntag, 21. Augsut, nach dem überraschend deutlichen 4:0-Auftaktsieg gegen den FC Marokko Herne (grüne Trikots) bei der SG Castrop auf.

Fußball, Kreisliga A Herne SG Castrop - Arminia Ickern Sonntag, 21. August, 15 Uhr, Bahnhofstr. 134, 44575 Castrop-Rauxel

Die SG Castrop lädt am zweiten Spieltag den Aufsteiger Arminia Ickern zum Derby an die Bahnhofstraße. Die Ickerner starteten am vergangenen Sonntag mit einem überraschend deutlichen 4:0-Sieg gegen den spielstarken FC Marokko Herne und setzten sich direkt an die Tabellenspitze. Die SG Castrop hatte hingegen beim Aufsteiger Firtinaspor Herne II etwas mehr zu kämpfen, gewann aber am Ende mit 1:0.

Dennis Hasecke, Trainer der Castroper, erwartet eine enge Partie: „Das ist ein Derby, in dem jeder Spieler gallig sein wird.“ Der Coach betont weiter: „Wir sehen uns nicht als Favoriten, zu dem wir von vielen im Vorfeld der Partie gemacht werden.“

Patrick Stich, Trainer der Arminen, geht ebenfalls mit Respekt vor dem Gegner in die Partie. Er sagt: „Castrop ist die Top-Mannschaft der Liga, aber wir haben ja nichts zu verlieren.“ Personell kann der Coach auf zwei Rückkehrer setzen: Marco Führich hat eine Rot-Sperre abgesessen, und Jasmin Rasinlic steht nach seinem Urlaub wieder zur Verfügung.

SG Herne 70 - SuS Merklinde Sonntag, 21. August, 15 Uhr, Sportplatz Vödestr., Vödestr.172, 44625 Herne

Der SuS Merklinde gastiert bei der SG Herne 70 auf dem Sportplatz an der Vödestraße. Nach der „Nullnummer“ zum Saisonauftakt gegen die Arminia Holsterhausen, hofft SuS-Trainer Ulf Schwemin gegen Herne 70 ebenfalls auf etwas Zählbares: „Das wird eine harte Nuss. Für mich ist Herne 70 einer der Meisterschaftsfavoriten. Aber natürlich wollen wir auch da punkten.“ Dabei hofft der Coach auf einige Rückkehrer, die in der letzten Begegnung gefehlt haben. Unter anderem könnte Lars Blank wieder zur Verfügung stehen.

Für das 0:0 gegen Holsterhausen muss Trainer Schwemin noch eine Rechnung begleichen: Aufgrund von Spielberichts-Eintragungen des Schiedsrichters wegen Reklamierens durch den Übungsleiter an der Seitenlinie, hat dieser 50 Euro Ordnungsgeld für die Kreiskasse aufgebrummt bekommen.

Arminia Holsterhausen - VfB Habinghorst Sonntag, 21. August, 15 Uhr, Gartenstr., 44625 Herne

Der VfB Habinghorst muss auswärts antreten und trifft auf dem Sportplatz an der Gartenstraße auf die Arminia Holsterhausen. Andre Preiß, Habinghorsts neuer Trainer, erlebte zuletzt bei der 1:2-Niederlage gegen den RSV Wanne nicht den erhofften Einstand nach Maß.

„Das haben wir selber verbockt“, ärgerte sich Preiß nach dem Abpfiff über mehrere vergebene Torchancen seiner Elf nach der zwischenzeitlichen 1:0-Halbzeitführung. „Vielleicht war das aber ein Denkzettel genau zum richtigen Zeitpunkt“, ergänzte der Trainer.

Kreisliga A2 Recklinghausen TuS Henrichenburg - SC Herten Sonntag, 21. August, 15 Uhr, Lambertstr., 44581 Castrop-Rauxel

In der Recklinghäuser Kreisliga A empfängt der TuS Henrichenburg den SC Herten und ist nach der 1:4-Auftaktniederlage bei Genclikspor Recklinghausen auf Wiedergutmachung aus.  

Und diese Partien stehen für die heimischen B-Ligisten an:

Kreisliga B Herne

SG Castrop II - VfB Börnig II (So, 13 Uhr) FC Frohlinde II - Arminia Sodingen (So, 13 Uhr) SC Pantringshof - Wa. Obercastrop II (So, 15 Uhr) Vict. Habinghorst - SpVg Horsthausen II (So, 15 Uhr) SG Habingh./Dingen - SuS Pöppinghausen (So, 15 Uhr) Eintracht Ickern - SuS Merklinde II (So, 15 Uhr) Falkenhorst Herne - VfB Habinghorst I (So, 15 Uhr)

Kreisliga B4 Recklinghausen

Henrichenburg II - Germania Lenkerbeck (So, 13 Uhr)

Lesen Sie jetzt