SG Castrop hält sich an der Spitze, Niederlage für Merklinde

Fußball: Kreisligen

Von den vier heimischen Teams in der Herner A-Liga war am Sonntag nur die SG Castrop-Rauxel erfolgreich. Beim RSV Holthausen gab es einen 4:1-Erfolg. Mit 1:10 unterlag die SG Eintracht Ickern/Yeni Genclik beim FC Marokko Herne, Merklinde verlor bei Constantin Herne 0:2. Hier alle Ergebnisse der heimischen A- und B-Ligisten.

CASTROP-RAUXEL

, 24.04.2016, 17:37 Uhr / Lesedauer: 5 min
SG Castrop hält sich an der Spitze, Niederlage für Merklinde

Merklinde (weiß) - Eintracht

Fußball-Kreisliga A Herne

RSV Holthausen – SG Castrop-Rauxel 1:4 

Der Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga spitzt sich zu. Durch einen 4:1-Sieg beim RSV Holthausen (7.) führt die SG Castrop die Tabelle auch nach dem 25. Spieltag weiterhin an. Auch wenn es in der Schlussphase noch einmal etwas hektisch wurde, war der 4:1-Erfolg der Castroper in Holthausen laut SG-Coach Dennis Hasecke „mehr als verdient“.

Daniel Klein hatte Mitte der ersten Halbzeit die 1:0-Führung für die Europastädter besorgt, ehe er knapp zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff auf 2:0 erhöhte. Marc Olschewski hatte dann in der 71. Minute die große Chance, per Foulelfmeter alles klar zu machen, verschoss diesen allerdings.

Durch ein Eigentor von Matthias Gorzolnik (84.) schaffte es der RSV sogar noch einmal auf 1:2 zu verkürzen. Doch Olschewski machte seinen Fehler wieder gut und traf laut Hasecke mit einem „satten Schuss aus 19 Metern“ zum 3:1 (86.). Sebastian Purchla traf dann in der Nachspielzeit zum 4:1. Die SG, die vergeblich auf Schützenhilfe des VfB Habinghorst hoffte, hat somit weiterhin drei Punkte Vorsprung auf die ebenfalls siegreichen SF Wanne (2.). 

TEAM UND TORE CASTROP: Zubke, Dannemann, Taschke, Lauth, Trottenberg, Kock (55. Purchla), Meyer-Drabert, Lübke (59. Gorzolnik), Heinen, Klein (87. Wagner), Olschewski.Tore: 0:1 (29.) Klein, 0:2 (57.) Klein, 1:2 (84./ET), 1:3 (86.) Olschewski, 1:4 (90.+2) Purchla.Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte (70.) gegen den RSV. Marc Olschewski verschießt Foulelfmeter (71.). Gelb-Rote Karte gegen Castrops Dennis Lauth (76.).

Sportfreunde Wanne – VfB Habinghorst 3:1 (0:1)

Trotz einer 1:0-Führung hat der VfB Habinghorst (6.) beim Tabellenzweiten SF Wanne nicht punkten können. VfB-Trainer Dieter Engel hatte die Befürchtung schon kurz vor der Halbzeitpause: Schalke habe am Vorabend trotz einer überlegenen ersten Hälfte die Partie gegen Leverkusen noch mit 3:2 aus der Hand gegeben. Engel sah die Parallelen, denn auch seine Habinghorster waren im ersten Spielabschnitt bei den SF Wanne die klar bessere Mannschaft. Nur das Ergebnis war aus VfB-Sicht nicht zufriedenstellend.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Kreisliga A: SF Wanne - VfB Habinghorst 3:1

Eindrücke von der 1:3-Niederlage des VfB Habinghorst gegen die SF Wanne.
24.04.2016
/
Eindrücke vom 3:1 der SF Wanne (Gelb) gegen den VFB Habinghorst.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom 3:1 der SF Wanne (Gelb) gegen den VFB Habinghorst.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom 3:1 der SF Wanne (Gelb) gegen den VFB Habinghorst.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom 3:1 der SF Wanne (Gelb) gegen den VFB Habinghorst.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom 3:1 der SF Wanne (Gelb) gegen den VFB Habinghorst.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom 3:1 der SF Wanne (Gelb) gegen den VFB Habinghorst.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom 3:1 der SF Wanne (Gelb) gegen den VFB Habinghorst.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom 3:1 der SF Wanne (Gelb) gegen den VFB Habinghorst.© Foto: Volker Engel

Einzig der Sonntagsschuss von Tolga Buyruk fand nach 18 Minuten den Weg ins Wanner Tor zum 1:0. Zuvor vergab die VfB-Offensive beste Tormöglichkeiten. Fatih Cengiz und Günes-Ferhat Öztürk hatten nach vier Minuten bereits eine Doppelchance. Auch Tommy Kantzkes abgefälschter Schuss in der 33. Minute hätte gut und gerne ins Tor gehen können. SF-Schlussmann Manuel Erlkamp erwischte allerdings auch einen guten Tag.

Im zweiten Durchgang konnte Habinghorst, im Gegensatz zum Tabellenzweiten, nicht mehr zulegen. Entlastung über Konter, die der VfB in Halbzeit eins des Öfteren fahren konnten, wurden immer seltener. Nach einem Querpass von Benjamin Reis sorgte Robin Lutz für den verdienten Wanner Ausgleich zum 1:1 (71.) Marvin Kühn gelang zwölf Minuten später dann gar der 2:1-Führungstreffer. In den letzten Minuten warf Habinghorst dann alles nach vorne, Reis machte mit dem 3:1 aber alles klar (89.)  

TEAM UND TORE HABINGHORST: Wossning, Buyruk, Oder, Caki, Beeking, Aslan, Cengiz, Öztürk, Most, Kantzke (79. Olschewski), Kul.Tore: 0:1 (18.) Buyruk, 1:1 (71.), 2:1 (83.), 3:1 (89.).

SC Constantin Herne – SuS Merklinde 2:0 (2:0)

Der April ist wohl nicht der Monat des SuS Merklinde (5.). Die Mannschaft von SuS-Trainer Ulf Schwemin konnte aus den vier Partien in diesem Monat nicht einen Sieg einfahren. Nach zuletzt drei Unentschieden in Folge, mussten die Merklinder nun beim SC Constantin Herne (8.) eine 0:2-Niederlage einstecken. Dabei sieht Coach Schwemin seit mehreren Wochen immer wieder das selbe Muster im Spiel seiner Mannschaft: „Vorne machen wir aus unseren Chancen keine Tore und hinten reichen Kleinigkeiten aus, um unnötige Gegentore zu kassieren.“

So auch gegen Constantin Herne: Emil Durmis hatte in der 20. Minute eine gute Gelegenheit zur 1:0-Führung für den SuS, schoss aber freistehend vor dem Tor nur den gegnerischen Schlussmann an. Herne hingegen traf binnen vier Minuten per Doppelschlag (32./36.), den die Merklinder im Laufe des Spiels auch nicht mehr wettmachen konnten.

TEAM UND TORE MERKLINDE: Moehrs, Turan (46. Ott), Pögel, Gruszka, Gaida, Moughli, Durmis, Ghoula (66. Borys), Mbunga, Habri, Budde (80. Abou).Tore: 1:0 (32.), 2:0 (36.).

FC Marokko Herne – SG Eintracht Ickern/Yeni Genclik 10:1 (4:1)

Cemal Cicibas, neuer Coach beim Schlusslicht Eintracht/Genclik, musste bei seiner Premiere eine heftige Niederlage einstecken. Dabei hatte Yalim-Dogan Öztürk die SG zunächst gar mit 1:0 (9.) in Führung gebracht.

TEAM UND TORE EINTRACHT/GENCLIK: Foltmann (53. Schöner), Öztürk, Dalkic, S. Olgunsoy, Lavrentiadis, Kuruel (46. E. Olgunsoy), Kaya, Yesilbas, Biyik, Yildiz, Bal (46. Sönger).Tore: 0:1 (9.) Öztürk, 1:1 (10.), 2:1 (20.), 3:1 (43.), 4:1 (45.), 5:1 (60.), 6:1 (67.), 7:1 (76.), 8:1 (77.), 9:1 (79.), 10:1 (84.).

Kreisliga A2 Recklinghausen

TuS Henrichenburg – Genclik Spor RE 7:3 (2:2)

Einen 7:3-Kantersieg hat der TuS Henrichenburg (9.) am 33. Spieltag gegen Genclikspor Recklinghausen (4.) eingefahren. Damit nahm der TuS Revanche für das 0:4 im Hinspiel, bei dem die Elf vom Coach Rainer Mattukat „teilweise vorgeführt“ wurde. Bis zur Halbzeit hatte es nach Treffern von Dino Viotto (4.) und Philip Wihler (22.) 2:2-Remis gestanden. Nach dem Seitenwechsel drehte der TuS dann aber auf und erhöhte durch die Tore von Christian Jantscher (56.), Dino Viotto (57./71.), Kevin Zastrow (65.) und Philip Wihler (76.) auf 7:2. 

TEAM UND TORE HENRICHENBURG: Kaczorowski, Fischer, Schaack, Böhmer (77. Stackelbeck), Böcker, Viertel, Jantscher (73. Kinsler), Engel, Zastrow (67. Boschella), Wihler, Viotto.Tore: 1:0 (4.) Viotto, 1:1 (11.), 2:1 (22.) Wihler, 2:2 (28.), 3:2 (56.) Jantscher, 4:2 (57.) Viotto, 5:2 (65.) Zastrow, 6:2 (71.) Viotto, 7:2 (76.) Wihler, 7:3 (87.).

Und diese Partien standen  für die heimischen B-Ligisten an:

FC Frohlinde II – VfB Habinghorst II 2:0 (1:0) FROHLINDE II: Böhmer, Reichel (59. Diesner), Salloch, D. Vierhaus, Adrian, Ak, Ebert, Wurst, Warrender (65. Krasniqi), Granz (74. Karakavak), RufferHABINGHORST II: Strozycki, Damaschke, Landes, Kinsler, Schwarze, Neumann, Mau. Györki, Hoppe (49. Mar. Györki/63. Sausmikat), Zaid (32. Duru), Effenberger.Tore: 1:0 Reichel (16.), 2:0 (65.) Ruffer.

SV Wacker Obercastrop II – SV Dingen 4:2 (1:0) WACKER II: Knoche, Amghar, Stypers, Kremer, Schulz, Rachner, Aslan, Spruch, Froncek (46. Wysk), Atzeni (64. Uguz), RasinlicDINGEN: Nowak, C. Bahcecioglu (74. Idriz), I. Bahcecioglu, Kirkkilic, B. Ertürk, Al Ghutani (34. Karassaridis), Wesche, Saliji, Demircan, Tiris, M. Ertürk.Tore: 1:0 (19.) Atzeni, 1:1 (53.) Kirkkilic, 2:1 (54.) Schulz, 2:2 (68.) M. Ertürk, 3:2 (71.) Spruch, 4:2 (81.) Spruch.

Victoria Habinghorst – SC Arminia Ickern 1:1 (0:1) VICTORIA: Franke, Hahm, Jordan, Knauer, Vöpel, Marche, Biebler, Schemann (74. Herzberg), Beil, Kremer, Jacke (81. Zöllner)ARMINIA: Reimann, C. Kampe, Kantarci, Führich, Steinchen, M. Henseleit (57. Welskopf), Latrach, E. Alic, Ofosa, Raspel (72. Pöschl), Dettweiler (57. G. Henseleit).Tore: 0:1 (45.) Dettweiler, 1:1 (81.) Zöllner.

SF Habinghorst – DJK Falkenhorst Herne II 2:7 (1:2) SPORTFREUNDE: Jagodic, Hopovac, Hukic, Karabegovic, N. Alic, Akcay, Alagöz, Moranjkic, Mijic, Kadioglu (17. Var/56. Bevc), Okanovic (74. Baum).Tore: 0:1 (8.), 1:1 (16.) Kadioglu, 1:2 (20.), 1:3 (49.), 1:4 (63.), 1:5 (73.), 1:6 (76./FE), 2:6 (87.) Karabegovic, 2:7 (90.).

SV Wanne 1911 III – SuS Merklinde II 4:1 (2:0) MERKLINDE II: Brandenburger, Schudmann, Mader, M. Aller, Loenser, Wagner, Hasan, Khalil (58. L. Schickling), Thomer, Kirac, Lokeh (46. J. Schickling).Tore: 1:0 (42.), 2:0 (43.), 2:1 (69.) Loenser, 3:1 (76.), 4:1 (79.).   

SuS Pöppinghausen – TSK Herne 2:1 (0:1)   PÖPPINGHAUSEN: Bieniak, Schlömann, Uzunoglu, Zegar, Kilian, Hamza, Basbas, Pllavci, Holstein, Drieselmann, Erdogrul.Tore: 0:1 (21.), 1:1 (80.) Pllavci, 2:1 (90.) Pllavci.Bes. Vorkommnisse: Rote Karte gegen Herne wegen einer Schiedsrichterbeleidigung (85.) Gelb-Rote Karte gegen Herne wegen Meckerns (89.).   

SC Pantringshof 59 – SG Castrop-Rauxel II 1:5 (0:1) CASTROP II: Keine Angaben von Seiten des Vereins.Tore: 0:1 Hartmann, 1:1, 1:2 Hartmann, 1:3 Hauschild, 1:4 Meyer, 1:5 G. Celik.

Kreisliga B4 RE

TuS Henrichenburg II – FC 26 Erkenschwick 2:4 (0:2) HENRICHENBURG II: Frecker, Chr. Mattukat, Stark (66. Sebulke), Botor, Schweiger, Suthoff (87. Nelson), Hölter, Aschenbach, Drees, Menne, J. Niewind.Tore: 0:1 (6.), 0:2 (8.), 1:2 (66.) Schweiger, 1:3 (80./FE), 1:4 (81.), 2:4 (90.) Drees.

Lesen Sie jetzt