SG Castrop mitten im Titelrennen – Die Vorschau

Fußball: Kreisligen

Selber siegen und gleichzeitig auf einen Ausrutscher des Verfolgers hoffen. Das ist das Motto für die Fußballer des aktuellen Kreisliga-A-Spitzenreiters SG Castrop am Sonntag, 8. Mai, ab 15 Uhr im Auswärtsspiel beim RSV Wanne (13.). Im Derby treffen derweil der VfB Habinghorst und die SG Eintracht Ickern aufeinander.

CASTROP-RAUXEL

, 06.05.2016, 14:01 Uhr / Lesedauer: 2 min
SG Castrop mitten im Titelrennen – Die Vorschau

SG Castrop (schwarz) - SF Wanne Marc Olschewski

Fußball-Kreisliga A Herne

RSV Wanne – SG Castrop-Rauxel  (So, 15 Uhr, Hartplatz, Gelsenkircher Straße 90, 44649 Herne)

Vier Spieltage vor Saisonende liefert sich die SG mit den SF Wanne (2.) einen heißen Kampf um die Meisterschaft. Nach Castrops 1:1 am vergangenen Sonntag gegen Marokko Herne (4.), konnte Wanne den Rückstand auf die SG durch einen eigenen Sieg auf einen Punkt verkürzen. Nun hat Wanne aber mit der SG Herne 70 (3.) eine schwierige Partie vor der Brust.

SG-Coach Dennis Hasecke hat aber sowieso eine einfache Aufstiegs-Rechnung: „Wir müssen auf uns schauen und die letzten vier Spiele gewinnen. Dann ist alles klar.“ Dennis Lauth kehrt nach seiner Gelb-Rot-Sperre in den Castroper Kader zurück.

RSV Holthausen – SuS Merklinde  (So, 15 Uhr, Hartplatz, Bladenhorster Straße, 44627 Herne)

Nach zuletzt fünf sieglosen Partien in Folge startet der SuS Merklinde (5.) am Sonntag beim RSV Holthausen (7./Sportplatz Bladenhorster Straße) einen erneuten Anlauf, diesen Bann zu durchbrechen. Das Hinspiel endete allerdings 2:2.

VfB Habinghorst – SG Eintracht Ickern/Yeni Genclik (So, 15 Uhr, Sportanlage Habichthorst, Recklinghauser Straße, 44579 Castrop-Rauxel)

Zu einem Stadt-Duell kommt es Sonntag zwischen dem VfB Habinghorst (6.) und dem abgeschlagenen Tabellenschlusslicht SG Eintracht/Genclik. Sollte die Spielgemeinschaft nicht gewinnen, bedeutet dies den definitiven Abstieg für die Elf von Coach Cemal Cicibas. Allerdings kann Eintracht/Genclik wieder auf Julian Theiler und Marlon Klawitter setzen, die nach Rot-Sperren zurückkehren.

VfB-Trainer Dieter Engel wird erneut auf einige Akteure verzichten müssen, die die „Zweite“ im Abstiegskampf der Kreisliga B unterstützen werden. „Wir haben im Moment leider einen zu kleinen Kader“, so Engel, „aber es ist natürlich klar, dass wir unsere Zweite unterstützen.“

Kreisliga A2 Recklinghausen

TuS Henrichenburg – SF Germania Datteln 1:1 (1:0)

Dass TuS-Trainer Rainer Mattukat nach zuletzt zwei Siegen in Folge auch gegen Datteln gerne den dritten Sieg in Serie eingefahren hätte, zeigte sich schon vor dem Anpfiff durch seine taktische Marschroute: Mit nur drei Verteidigern, dafür aber mit drei Stürmern, wollten die Henrichenburger die Gäste bereits früh unter Druck setzen. Dies gelang in den ersten zehn Minuten gut. Danach schraubte der TuS das Tempo aber etwas herunter. Dennoch ging der TuS in der 37. Minute nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Philipp Engel hatte sich auf der Außenbahn gegen zwei Verteidiger durchgesetzt und Sturmpartner Philip Wihler in der Mitte zum 1:0 bedient.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball: Kreisliga A: TuS Henrichenburg - Germania Datteln 1:1

In einem Nachholspiel der Recklinghäuser Fußball-Kreisliga A2 musste sich der TuS Henrichenburg (9.) am Donnerstag gegen Germania Datteln (13.) mit einem 1:1 (1:0)-Unentschieden zufrieden geben. Hier sind die Eindrücke vom Spiel.
06.05.2016
/
Andre Boschella (links) im Spiel des TuS Henrichenburg gegen Germania Datteln (Endstand 1:1).© Foto: Jens Lukas
Kevin Viertel (links) im Spiel des TuS Henrichenburg gegen Germania Datteln (Endstand 1:1).© Foto: Jens Lukas
Kevin Viertel (links) im Spiel des TuS Henrichenburg gegen Germania Datteln (Endstand 1:1).© Foto: Jens Lukas
Kevin Zastrow (am Ball) im Spiel des TuS Henrichenburg gegen Germania Datteln (Endstand 1:1).© Foto: Jens Lukas
Kevin Zastrow (am Ball) im Spiel des TuS Henrichenburg gegen Germania Datteln (Endstand 1:1).© Foto: Jens Lukas
Matthias Köhnen (rechts) im Spiel des TuS Henrichenburg gegen Germania Datteln (Endstand 1:1).© Foto: Jens Lukas
Matthias Köhnen (rechts) im Spiel des TuS Henrichenburg gegen Germania Datteln (Endstand 1:1).© Foto: Jens Lukas
Matthias Köhnen (rechts) im Spiel des TuS Henrichenburg gegen Germania Datteln (Endstand 1:1).© Foto: Jens Lukas
1:0-Torschütze Philip Wihler (links) lässt sich beglückwünschen im Spiel des TuS Henrichenburg gegen Germania Datteln (Endstand 1:1).© Foto: Jens Lukas
Philip Wihler (links) reklamiert ein Foulspiel im Spiel des TuS Henrichenburg gegen Germania Datteln (Endstand 1:1).© Foto: Jens Lukas
Philip Wihler (links) im Spiel des TuS Henrichenburg gegen Germania Datteln (Endstand 1:1).© Foto: Jens Lukas
Philipp Engel (rechts) im Spiel des TuS Henrichenburg gegen Germania Datteln (Endstand 1:1).© Foto: Jens Lukas
Schlagworte Castrop-Rauxel

Nach dem Seitenwechsel traf Dattelns Darious Essandor (68.) nach einer Einzelaktion zum 1:1. Danach ließ der TuS mehrere Möglichkeiten zum Siegtreffer liegen, sodass es beim 1:1 blieb. Für die Mattukat-Elf geht es erst am Samstag, 14. Mai, gegen die SG Suderwich (7.) weiter. Die Partie wurde wegen der Hochzeitsfeier eines TuS-Akteur verlegt.

Und diese Partien stehen  für die heimischen B-Ligisten an:

SF Habinghorst - SV Wacker Obercastrop II So, 15 Uhr)

Victoria Habinghorst - SG Castrop-Rauxel II (So, 15 Uhr)

SC Pantringhof 59 - SuS Merklinde II (So, 15 Uhr) 

SV Wanne 1911 III - SV Dingen (So, 15 Uhr) 

FC Frohlinde II - SC Arminia Ickern (So, 13 Uhr)

VfB Habinghorst II - Arminia Sodingen (So, 13 Uhr)  

SuS Pöppinghausen - DJK Falkenhorst Herne II (So, 15 Uhr)

Kreisliga B4 RE

SG Suderwich II - TuS Henrichenburg II (So, 13 Uhr)

Lesen Sie jetzt