SG Castrop-Rauxel lässt sich überholen – Die Ergebnisse

Fußball: Kreisligen

Neuer Tabellenführer in der Herner A-Liga sind die Sportfreunde Wanne. Denn während sie am vorletzen Spieltag bei der SG Eintracht Ickern/Yeni Genclik mit 4:3 gewannen, konnte die SG Castrop-Rauxel beim 1:1 gegen die SG Herne 70 nur einen Punkt mitnehmen – und rutscht nun ab auf Platz zwei. Hier alle Ergebnisse.

CASTROP-RAUXEL

, 22.05.2016, 19:18 Uhr / Lesedauer: 4 min
SG Castrop-Rauxel lässt sich überholen – Die Ergebnisse

SG-Castrop-Defensivmann Marco Taschke (rechts) im Kopfballduell mit einem Akteur der SG Herne 70.

Fußball-Kreisliga A Herne

SG Herne 70 – SG Castrop-Rauxel 1:1 (0:0)

Die Elf von Trainer Dennis Hasecke muss nun, einen Punkt hinter Wanne liegend, am letzten Spieltag auf Schützenhilfe des SC Constantin (9.) hoffen, der bei den SF Wanne zu Gast ist. Die SG Castrop muss am Sonntag, 29, Mai, das Heimspiel gegen Eintracht/Genclik gewinnen.

Über 98 Minuten lieferten sich beide Mannschaften an der Herner Stadtgrenze zu Bochum einen harten Kampf. Spielerisch lief auf der roten Asche nicht viel zusammen. Richtige Chancen sprangen nicht heraus. Trotzdem hatte man das Gefühl, die SG sei näher an einem möglichen Führungstreffer als die Herner. Noch vor der Pause hatten Daniel Klein im Castroper Trikot und Hernes Hans-Günter Hoßfeld die besten Möglichkeiten.

Daniel Klein verwandelt Foulelfmeter

In der 78. Minute wechselte sich Castrops Trainer Dennis Hasecke gar selbst ein, um vielleicht noch einen Beitrag leisten zu können. Doch fünf Minuten vor dem Ende der Partie dann der Schock für die SG Castrop: Mehmet Yildiz brachte die SG Herne 70 mit einem Schuss aus der zweiten Reihe mit 1:0 in Führung. Doch die Castroper kamen noch zum 1:1-Ausgleich. In der 90. Minute verwandelte Daniel Klein einen Foulelfmeter.

Weil sich der Herner Christopher Wachhorst anschließend schwer verletzte, wurde die Partie mehrere Minuten unterbrochen, da ein Rettungswagen quer über den Platz fahren musste, um den Spieler ins Krankenhaus zu bringen. 

TEAM UND TORE SG: Zubke, Meyer-Drabert (78. Hasecke), Lübke, Heinen (35. Gorzolnik), Klein, Olschewski, Dannemann, Taschke, Purchla (60. Civkin), Lauth, Wagner.Tore: 1:0 (85.), 1:1 (90./FE) Klein.

SG Eintracht Ickern/Yeni Genclik – Sportfreunde Wanne 3:4 (1:2)

„Ich bin total sauer. Das Ergebnis hätte ganz anders ausfallen können“, ärgerte sich Eintracht/Gencliks Trainer Cemal Cicibas nach der 3:4-Niederlage gegen die SF Wanne, die nun wieder die Tabellenführung von der SG Castrop übernommen haben. Eine besonders tragische Rolle spielte dabei SG-Kapitän Yalim-Dogan Öztürk. Laut Aussage seines Trainers habe er zahlreiche Tormöglichkeiten auf dem Fuß gehabt. Letztlich nutzte er aber nur eine dieser Chancen zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleichstreffer (13.).

TEAM UND TORE SG: Foltmann, Öztürk, Dalkic, Kilic (70. Eryilmaz), Lavrentiadis, Olgunsoy (86. Kaya), Yildiz, Yesilbas (76. A. Bal), Biyik, S. Bal, Klawitter.Tore: 0:1 (6.), 1:1 (13.) Öztürk, 1:2 (43.), 2:2 (47.), 2:3 (51.), 2:4 (90.+1), 3:4 (90.+2) Lavrentiadis.

VfB Habinghorst – Spvg. Arminia Holsterhausen 0:2 (0:2)

Mit dem „letzten Aufgebot“ trat der VfB laut seinem Sportlichen Leiter Uwe Jasik gegen Holsterhausen an. Jasik vertrat Trainer Dieter Engel, der auf einer Kommunion weilte, an der Seitenlinie. Trotz der 0:2-Niederlage sprach Jasik insbesondere den beiden Alt-Herren-Spielern Edgar Wossning und Frank Reismann ein Sonderlob aus. 

TEAM UND TORE VfB: Wossning, Zaid, Wesolek, Beeking, Reismann (80. Burkhardt), Olschewski, Kul, Cengiz, Öztürk, Alsan, Caki.Tore: 0:1 (20.), 0:2 (35.).

RSV Wanne – SuS Merklinde 3:2 (1:1)

SuS-Trainer Ulf Schwemin plagten im Vorfeld der Partie gegen den RSV Wanne (12.) personelle Sorgen: „Mir haben aufgrund von Sperren, Verletzungen und Urlaub sieben Spieler gefehlt.“

Dennoch traf Merklindes Kevin Pögel nach dem frühen 0:1-Rückstand (6.) zum 1:1-Halbzeitstand (22.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte Christoph Georgius (52.) gar auf 2:1 für den SuS. Zudem musste Wanne wegen einer Tätlichkeit in der 55. Minute noch einen Platzverweis hinnehmen. Doch trotz Überzahl und Führung stand der SuS am Ende mit leeren Händen da. „Ich weiß nicht, ob wir mal wieder Angst vorm Verlieren hatten, aber nach dem Platzverweis ging gar nichts mehr“, zeigte Schwemin Unverständnis für den weiteren Spielverlauf. Wanne gewann noch mit 3:2.

TEAM UND TORE SuS: Moehrs, Pögel, Ghoula, Gruszka, Borys, Moughli, Brinkmann, Abou, Georgius, Hasan, Habri.Tore: 1:0 (6.), 1:1 (22.) Pögel, 1:2 (52.) Georgius, 2:2 (61.), 3:2 (76.).Bes. Vorkommnis: (55.) Rote Karte gegen Wanne wegen einer Tätlichkeit.

Kreisliga A2 Recklinghausen

DJK GW Erkenschwick – TuS Henrichenburg 5:3 (3:0)

Bereits nach der ersten Halbzeit führten die Gastgeber mit 3:0. Kurz nach dem Seitenwechsel verkürzte TuS-Akteur Mathias Köhnen (48.) zwar auf 1:3, aber Erkenschwick stellte in der Folge wieder den alten Drei-Tore-Abstand (64.) her. Spannend wurde es aber noch einmal nach dem Doppelpack von TuS-Angreifer René Niewind (68./74.), der auf 3:4 verkürzte. Kurz vor dem Abpfiff machte GW mit dem 5:3 aber alles klar.

TEAM UND TORE TuS: Frecker, Jantscher, Schaack, Niewind, Fischer, Köhnen, Boschella (42. Wohlinger), Zastrow (55. Drees), Waack, Viertel, Viotto.Tore: 1:0 (18.), 2:0 (30.), 3:0 (33.), 3:1 (48.) Köhnen, 4:1 (64.), 4:2 (68.) Niewind, 4:3 (74.) Niewind, 5:3 (88.).

Und diese Partien stehen  für die heimischen B-Ligisten an:

Kreisliga B1 Herne

SC Arminia Ickern – SG Castrop-Rauxel II 4:3 (2:0) Arminia: Reimann, A. Kampe, Kantarci (62. Dettweiler), Welskopf (77. Raspel), Führich, Steinchen, Mfitih, Latrach, E. Alic, A. Alic, Pöschl (62. Teuber)SG II: Schaub, Schulz. A. Celik (37. G. Celik), Malkus, Steger, Stammers, Pennekamp, Schmitz (15. Tost), Hartmann, Tetzel (68. Hauschild), Meyer.Tore: 1:0 (8.) Führich, 2:0 (31.) Führich, 2:1 (56.) G. Celik, 2:2 (58.) Hartmann, 2:3 (82.) Steger, 3:3 (85.) Dettweiler, 4:3 (90.) Teuber.

VfB Habinghorst II – TSK Herne 3:5 (3:1) VfB II: Strozycki, Kinsler, Kantzke, Homfeldt, Krumtünger, G. Mavridis, Oder, Budde, Böhler, Effenberger, Sausmikat (22. Duru).Tore: 0:1 (21.), 1:1 (31.) Böhler, 2:1 (38.) Krumtünger, 3:1 (44.) Böhler, 3:2 (50.), 3:3 (54.), 3:4 (59.), 3:5 (88.).

Victoria Habinghorst – SuS Merklinde II 3:1 (0:1) Victoria: M. Mavridis, Hahm, Jordan, Knauer, Vöpel (74. Zöllner), Kortmann (66. Jacke), Biebler (70. Marche), Schemann, Beil, Kremer, WelzelSuS II: Brandenburger, Schudmann, Wagner, Loenser, Kirac, Georgii, Frins, J. Schickling, L. Schickling, Aller (12. Lokeh/56. Kopotz), Khalil.Tore: 0:1 (43.) Schudmann, 1:1 (73.) Beil, 2:1 (89.) Kremer, 3:1 (90.) Zöllner.

SV Wanne 1911 III – SF Habinghorst 6:5 (2:2) SF: Papadakis, Kinzler, Biermann (21. E. Okanovic), Karabegovic, N. Alic (63. I. Alic), H. Ahmetovic, Beutler, Moranjkic, Mijic, Kadioglu, M. Okanovic.Tore: 1:0 (5.), 2:0 (22.), 2:1 (28.) Kadioglu, 2:2 (34.) Karabegovic, 3:2 (55.), 3:3 (60.) Mijic, 3:4 (61.) Kadioglu, 4:4 (64.), 5:4 (76.), 6:4 (80.), 6:5 (89.) Kadioglu.

Arminia Sodingen – FC Frohlinde II 4:1 (2:0) FCF II: Böhmer, Granz, Salloch (70. Janßen), R. Vierhaus, Schlingermann, Ak, Ebert, Diesner, Karakavak, Karajic, L. Komoßa (43. R. Komoßa).Tore: 1:0 (11.), 2:0 (44.), 2:1 (57.) Ebert, 3:1 (64.), 4:1 (75./FE).

SC Pantringshof 59 – SV Dingen 2:4 (0:1) SV: Nowak, Dudel, I. Bahcecioglu, Karassaridis, Kirkkilic (424. Kurnaz), B. Ertürk, Al Ghutani, Saliji, Ersin, Demircan, Idriz.Tore: 0:1 (41.) Al Ghutani, 0:2 (52.) I. Bahcecioglu, 1:2 (55.), 1:3 (56.) Idriz, 2:3 (70./FE), 2:4 (84.) Ertürk.

SuS Pöppinghausen – SV Wacker Obercastrop II 0:5 (0:1) SUS: Dittloff, Machmachi (28. Caymaz, Schlömann, Zegar (46. Karjakin), P. Birkner, Hamza, Basbas, Pllavci, Ahmeti, Drieselmann, ErdogrulWacker II: Knoche, Stypers, Schulz, Rachner (67. von Preetzmann), Aslan (75. Korn), Spruch (55. Kremer), Froncek, Atzeni, Wysk, Uguz, Rasinlic.Tore: 0:1 (32.) Schulz, 0:2 (52.) Spruch, 0:3 (72.) Rasinlic, 0:4 (79.) Wysk, 0:5 (83.) Atzeni.

Kreisliga B4 RE

DJK GW Erkenschwick II – TuS Henrichenburg II 3:1 (3:1) TuS II: A. Grum, Loske, Stark, Suthoff, Quinkenstein, Hölter, Botor, Drees, Nelson, Stackelbeck, Babbel.Tore: 1:0 (6.), 2:0 (10.), 3:0 (25.), 3:1 (27.) Drees.

Lesen Sie jetzt