SG Castrop verpasst Punktgewinn denkbar knapp

Fußball: Cranger Kirmes-Cup

Die SG Castrop bot in ihrem zweiten Turnierspiel beim Cranger Kirmes-Cup in Herne am Sonntag, 23. Juli, eine gute Leistung, musste sich dem Westfalenligisten DSC Wanne-Eickel am Ende aber dennoch geschlagen geben. Der Bezirksliga-Aufsteiger verlor durch ein Tor in der letzten Minute mit 1:2 (0:1).

CASTROP-RAUXEL

, 23.07.2017, 18:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
SG Castrop verpasst Punktgewinn denkbar knapp

Jannis Harwig (links) erzielte den Treffer zum zwischenzeitlichen Ausgleich für die SG Castrop gegen den DSC Wanne-Eickel.

SG-Trainer Dennis Hasecke, dessen Team im ersten Gruppenspiel am vergangenen Freitag dem Oberligisten Westfalia Herne mit 0:5 unterlegen war, zeigte sich nach der Partie gegen Wanne-Eickel vollauf zufrieden mit der Leistung. "Meine Mannschaft hat gut gespielt und gut gekämpft", bilanzierte er, "leider ist sie am Ende nicht mit einem Punktgewinn belohnt worden."

Im Stadion des SV Sodingen (Am Holzplatz) war ein Erfolgserlebnis für die Castroper gegen den zwei Klassen höher spielenden Gegner zum Greifen nah. Der DSC Wanne-Eickel ging zwar nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung, die Partie verlief jedoch in der Folgezeit ausgeglichen.

Zur Mitte des zweiten Durchgangs kam dies auch im Ergebnis zum Ausdruck: SG-Nachwuchsspieler Jannis Harwig, dem Hasecke insgesamt eine starke Leistung auf der Sechser-Position bescheinigte, überlistete den Wanner Torwart mit einem Heber fast von der Mittellinie.

Jetzt lesen

Kurz vor dem Spielende hatten die Castroper sogar noch die Chance zum Siegtreffer. Aus der vergebenen Möglichkeit entwickelte sich allerdings ein Gegenangriff, den der Westfalenligist zum 2:1 nutzte.

Nach zwei Niederlagen hat die SG Castrop nur noch eine theoretische Chance auf das Erreichen des Halbfinales beim Cranger Kirmes-Cup. Das letzte Gruppenspiel steht am Dienstag, 25. Juli, auf dem Plan. Die SG trifft darin um 19.30 Uhr auf den Gastgeber SV Sodingen (Landesliga). "Das wird kein Spiel, in dem wir nur zum Spaß antreten", kündigte Hasecke an, "wir wollen auf jeden Fall noch punkten."

Lesen Sie jetzt