SG Eintracht/Yeni will endlich punkten - alle Partien im Blick

Fußball-Kreisligen

Der dritte Spieltag in den Fußball-Kreisligen steht an: Am Sonntag peilt die SG Eintracht/Genclik (13.) ihre ersten Punkte in dieser Spielzeit gegen den Tabellenneunten SC Constantin Herne an.

CASTROP-RAUXEL

von Von Marcel Witte und Philip Wihler

, 30.08.2013, 15:16 Uhr / Lesedauer: 2 min

Fußball-Kreisliga A HER SG Eintracht Ickern/Yeni Genclik - SC Constantin Herne (So., 15 Uhr) Bisher sieht die Ausbeute bei der SG Eintracht/Genclik sehr mager aus. Keinen einzigen Punkt konnte die Mannschaft von Trainer Yasin Erdogrul aus den ersten beiden Spielen mitnehmen. Einer 1:2-Heimniederlage gegen die Spvg Arminia Holsterhausen (5.) folgte eine 0:4-Schlappe beim Aufsteiger DSC Wanne-Eickel II (3.). "Vor allem die Urlaubszeit ist ein Problem für uns. Die türkischstämmigen Spieler fahren zu dieser Zeit gerne in die Heimat", erklärt Ergin Ersoy, der den ebenfalls im Urlaub weilenden Coach Erdogrul an der Seitenlinie vertreten wird. Auch sein Bruder Erdem Ersoy fehlt urlaubsbedingt. Daher habe sich das Team "noch nicht richtig gefunden".TSK nicht als Maßstab

Ersoy ist aufgrund einer roten Karte aus der Partie gegen Holsterhausen noch bis einschließlich Sonntag gesperrt. Eigentlich war die Sperre gar bis zum 8. September angelegt, doch nun wurde diese verkürzt. "Ich habe beim Staffelleiter angerufen und mit ihm über die Situation gesprochen", so Ersoy.

Constantin verlor seinen Saisonauftakt ebenfalls (0:6 gegen FC Frohlinde). Doch das Team von Trainer Dirk Kapeller gewann eine Woche später mit 4:0 gegen TSK Herne (15.). "Wir sollten TSK aber nicht als Maßstab nehmen", sagt Ersoy, der weiß, dass die Nachbarstädter in der Sommerpause einige Spieler abgeben mussten.FC Frohlinde - SG Herne 70 (So., 15 Uhr) Für den FC Frohlinde, der sich punktgleich mit dem VfB Börnig die Tabellenführung teilt, geht es zur SG Herne 70 (4.). FCF-Trainer Jürgen Litzmanski sieht in den Hernern einen ernst zu nehmenden Gegner: „Das wird sicherlich keine leichte Aufgabe für uns. Trotzdem ist ein Sieg unser Ziel.“ Nach zuletzt zwei Frohlinder Siegen ohne Gegentor, könnte die FCF-Abwehr nun etwas mehr zu tun bekommen. Die Herner schossen in den ersten beiden Partien schon acht Tore.FC Marokko Herne - SG Castrop (So., 15 Uhr) Die SG Castrop (4.) gastiert beim FC Marokko Herne (11.). Herne steht in dieser Saison mit zwei Niederlagen noch ohne Punkte da. Die SG hat hingegen mit zwei Siegen das Optimale herausgeholt. Nach dem 2:1-Derbysieg über den VfB Habinghorst am vergangenen Wochenende, will die Elf von SG-Trainer Dennis Hasecke ihre Serie fortsetzen.SF Wanne - VfB Habinghorst (So., 15 Uhr) Der VfB Habinghorst (8.) hofft, gegen die Sportfreunde Wanne (13.) punkten und die Derby-Niederlage gegen die SG Castrop wieder vergessen machen zu können. Die Vorzeichen dafür stehen gut: Die Sportfreunde konnten bisher noch keine Zähler auf ihrem Punktekonto verbuchen.Kreisliga A RE 2TuS Henrichenburg - SV Hochlar 28 (So., 15 Uhr) In der Recklinghäuser Kreisliga A2 empfängt der TuS Henrichenburg (9.) den SV Hochlar 28 (3.). Keine leichte Aufgabe für die Mannschaft von TuS-Übungsleiter Rainer Mattukat. „Das wird ein richtungsweisendes Spiel. Hochlar ist eine Mannschaft, die bestimmt um die ersten fünf Plätze mitspielt“, so der Trainer. Hoffnung macht Mattukat vor allem die zweite Halbzeit von der letzten Begegnung gegen BW Langenbochum II. Seine Elf drehte nämlich einen 0:1-Rückstand in einen 3:1-Sieg

Fußball-Kreisliga B HER 1
Vict. Habinghorst - SG Castrop II 
Falkenhorst Herne - Wa. Obercastrop II 
SC Pantringshof - RSV Holthausen 
SpVg BG Schwerin II - SuS Pöppinghausen 
Arminia Ickern - VfB Habinghorst II 
SuS Merklinde II - SF Habinghorst 
Eintr./Genclik II - SV Dingen 
spielfrei: FC Frohlinde II

Fußball-Kreisliga B RE 4
Henrichenburg II - Concordia Flaesheim 

Lesen Sie jetzt