SG gewinnt Derby gegen SuS – Die Ergebnisse

Fußball: Kreisliga

Die SG Castrop-Rauxel hat ihren Status als Ligaprimus ein weiteres Mal bestätigt und auch den Lokalrivalen SuS Merklinde besiegt. Die Spielgemeinschaft siegte auswärts mit 4:2 gegen den SuS. Der SC Arminia Ickern holte derweil ein 5:5-Remis gegen Holthausen, der VfB Habinghorst unterlag dem VfB Börnig mit 2:3.

CASTROP-RAUXEL

von Nele Borkenhagen, Philipp Wihler

, 28.03.2017, 12:28 Uhr / Lesedauer: 3 min
SG gewinnt Derby gegen SuS – Die Ergebnisse

Für sein Tor zum Merklinder 2:1 konnte sich Matondo Mbunga (Mitte) von Lars Blank (re.) und Emil Durmis feiern lassen.

Fußball, Kreisliga A Herne SuS Merklinde - SG Castrop-Rauxel 2:4 (2:2)

Die SG Castrop gewann das von der Redaktion ausgewählten Spiel des Tages mit 4:2 (2:2). Der SuS Merklinde erwischte dabei den deutlich besseren Start in die Partie und ging bereits nach zwei Minuten in Führung. Nach der Vorlage von Matondo Mbunga musste Torschütze Ioannis Kyrlis den Ball nur noch zum 1:0 über die Torlinie schieben. Die Merklinder Abwehr stand kompakt und ließ nur wenige Torchancen zu. Durch eine Standardsituation konnte die SG Castrop jedoch in Person von Matthias Gorzolnik jedoch den 1:1-Ausgleich erzielen (20.).

Merklinder unbeeindruckt

Die Merklinder blieben vom Gegentor unbeeindruckt und gingen bereits zwei Minuten später erneut in Führung. Nachdem Mbunga beim ersten Treffer noch Vorbereiter war, verwandelte er eine Flanke von Daniel Bönnemann dieses Mal selber zum 2:1. Die Freude bekam in der 33. Minute einen Dämpfer, als Shawn Borys die Gelb-Rote Karte nach einer Undiszipliniertheit sah und des Platzes verwiesen wurde. „Das war echt blöd, in Unterzahl wird es schwer das Spiel zu gewinnen“, sagte Merklindes Trainer Ulf Schwemin. Die Castroper nutzten ihre Überzahl spielend noch vor der Halbzeitpause zum 2:2-Ausgleich.

Thorben Kamp schoss den Ball nach Vorarbeit von Roger Schajor ins rechte Eck (45.). In der zweiten Halbzeit hatte Castrop mehr Torchancen, konnte aber erst in der 83. Minute in Führung gehen – erneut durch eine Standardsituation. Marc Olschewski setzte den Freistoß aus etwa 18 Metern Entfernung ins linke obere Eck. Die Merklinder gingen ein Risiko ein und schickten Keeper Maximilian Möhrs in der Offensive mit in den Strafraum – den Konter folgenden konnte die SG Castrop trotz des verwaisten Gehäuses nicht nutzen.

Zweiter Kamp-Treffer

Kamp erzielte danach aber sein zweites Tor zum 4:2-Endstand in der 90. Minute nach Vorarbeit von Markus Poczkaj. „Es war wie erwartet ein schweres Spiel, dass wir Dank einer guten zweiten Halbzeit gewinnen konnten“, betonte Castrops Trainer Dennis Hasecke. Nach dem umkämpften Sieg hat die SG Castrop mit nun zwölf Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten SG Herne 70 beste Chancen auf den Meistertitel.

SC Arminia Ickern - RSV Holthausen 5:5 (1:1)

Torreich ging es zu beim 5:5 (1:1)-Remis des SC Arminia Ickern (5.) im Heimspiel gegen den RSV Holthausen (8.). Dabei sicherten sich die Ickerner den Punktgewinn erst durch zwei späte Tore: Dennis Both in der 88. und ein Eigentor von Holthausens Christopher Rupieper in der 90. Minute sorgten für das Unentschieden. Die restlichen drei Arminia-Treffer besorgten Sebastian Janas (35./60.) und Both (75.). „Die Defensivleistung war heute eine Katastrophe. Aber meine Mannschaft hat Moral bewiesen und den Punkt nehmen wir gerne mit“, erklärte Arminen-Trainer Patrick Stich nach dem Abpfiff.

VfB Börnig - VfB Habinghorst 3:2 (2:1)

Nach dem 23. Spieltag der Fußball-Kreisliga A hat sich die Lage für den abstiegsbedrohten VfB Habinghorst (15.) noch weiter verschärft. Der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt mittlerweile sechs Punkte für die Elf von VfB-Trainer Helmut Schulz.

Denn zum einen unterlagen die Habinghorster in ihrer eigenen Partie dem VfB Börnig (3.) knapp mit 2:3 (1:2). Zum anderen war Marokko Herne (13.), VfB-Konkurrent im Abstiegskampf, gegen den SC Constantin Herne (7.) siegreich (7.). Marokko gewann durch einen Doppelpack von Mohamed Elouarachi mit 2:0 (2:0) und vergrößerte den Vorsprung auf Habinghorst auf sieben Zähler. Nun belegt der RSV Wanne (14.), nach seiner 2:4-Niederlage gegen die SG Herne 70 (2.), wieder den ersten Nicht-Abstiegsplatz – mittlerweile mit sechs Punkten Vorsprung auf den VfB.

Kreisliga A2 Recklinghausen SG Suderwich - TuS Henrichenburg 2:0 (1:0)

In der Recklinghäuser Kreisliga A2 wurde der TuS Henrchenburg (7.) für seinen couragierten Auftritt beim Tabellenführer SG Suderwich nicht belohnt. Am Ende musste sich der TuS den Suderwicher Ortsnachbarn nach Toren von Denis Toskai (9.) und Juri Stolz (70.) mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. 

Und diese Partien standen für die heimischen B-Ligisten an:

Kreisliga B1 Herne

FC Frohlinde II - SG Habinghorst/Dingen 2016 1:0 (1:0)

SuS Merklinde II - SG Castrop-Rauxel II 1:7 (1:5)

SuS Pöppinghausen - SpVgg Horsthausen II 1:3 (1:2)

VfB Börnig II - SV Wacker Obercastrop II 0:3 (0:1)

Eintracht Ickern - SC Pantringshof 3:2 (0:1)

TSK Herne - Victoria Habinghorst 7:1 (4:0)

Kreisliga B4 Recklinghausen

SV Herta 1923 RE - TuS Henrichenburg II 9:0 (3:0)

Lesen Sie jetzt