SG kann Vorsprung ausbauen – Die Vorschau

Fußball: Kreisligen

Der Tabellenführer der Kreisliga A, SG Castrop, gastiert am Sonntag beim Tabellenvierten RSV Holthausen. Der VfB Habinghorst empfängt derweil den SC Constantin Herne, der SuS Merklinde spielt gegen RSV Wanne und Arminia Ickern begrüßt SG Herne 70. Der TuS Henrichenburg reist zum DJK GW Erkenschwick.

CASTROP-RAUXEL

, 11.11.2016, 17:04 Uhr / Lesedauer: 2 min
SG kann Vorsprung ausbauen – Die Vorschau

Marc Olschewski (links), hier im Zweikampf mit Salih Karaca vom VfB Habinghorst, trifft mit seiner SG Castrop am Sonntag auf den Tabellenvierten RSV Holthausen.

Fußball-Kreisliga A Herne

RSV Holthausen - SG Castrop  Sonntag, 14.30 Uhr, Sportplatz Bladenhorster Straße, 44627 Herne

Durch den 1:1-Patzer am vergangenen Wochenende von Verfolger SG Herne 70 (2.) gegen Firtinaspor Herne II (12.) ist der Vorsprung der Europastädter nun auf komfortable fünf Punkte angewachsen. Die Mannschaft von Castrop-Trainer Dennis Hasecke wird am Sonntag alles daran setzen, diesen Vorsprung noch weiter auszubauen. Hilfe kann dabei ausgerechnet vom Lokalrivalen Arminia Ickern (5.) kommen.

VfB Habinghorst - SC Constantin Herne Sonntag, 14.30 Uhr, Sportanlage Habichthorst, Recklinghauser Straße, 44579 Castrop-Rauxel 

Der VfB Habinghorst (15.) will im Abstiegskampf mit einem Erfolg gegen den SC Constantin Herne (10.) Boden gut machen. „In den nächsten Wochen stehen für uns ganz wichtige Spiele auf dem Programm. Wir sind in der Pflicht, gegen unsere Mitkonkurrenten zu punkten“, erklärte VfB-Trainer Andre Preiß. Die Personalsituation sieht in der „Kampfbahn Habichthorst“ seit Wochen schlecht aus.

Jetzt fehlt auch noch Stürmer Marco Most, der gegen die SG Castrop in der Vorwoche die Rote Karte gesehen hatte. „Wir haben die vor dem Spiel noch einmal angesprochen, dass wir zu viele Platzverweise bislang hatten“, sagte Preiß, „das hat aber scheinbar keine Wirkung gezeigt.“ Neben Most wird der Habinghorster Coach auf Daniel Oder und Maurice Betz verzichten müssen.

SuS Merklinde - RSV Wanne Sonntag, 14.30 Uhr, Sportplatz Fuchsweg, Fuchsweg 51, 44577 Castrop-Rauxel

Der SuS Merklinde (9.) empfängt den RSV Wanne (11.) am Fuchsweg. Wanne ist mit 40 Gegentoren nach 13 Spieltagen das schlechteste Team in dieser Kategorie und könnte dem SuS gerade deshalb gelegen kommen. Denn Trainer Ulf Schwemin kritisierte zuletzt, dass sein Team „viel zu wenige Tore“ erziele.

Arminia Ickern - SG Herne 70 Sonntag, 14.30 Uhr, GA-Kampfbahn, Recklinghauser Straße 208 A, 44581 Castrop-Rauxel

Die Elf von Ickerns Coach Patrick Stich empfängt die SG Herne 70. Nach einem sehr starken Saisonauftakt schwächelte der Ickerner Aufsteiger mit nur einem Sieg aus den vergangenen fünf Partien zuletzt jedoch etwas. „Wir verteidigen im Moment zu schlecht. In den vergangenen fünf Spielen haben wir über 20 Gegentreffer kassiert“, ärgerte sich Stich. Am Sonntag soll der etatmäßige Torwart Philipp Reimann, der nach seiner langwierigen Verletzung vor seinem Comeback steht, wieder beim Tore-Verhindern mithelfen.

Kreisliga A2 Recklinghausen

DJK GW Erkenschwick - TuS Henrichenburg  Sonntag, 14.30 Uhr, Sportanlage Erkenschwick Nußbaumweg II, 45739 Oer-Erkenschwick

In der Recklinghäuser Kreisliga A2 trifft der TuS Henrichenburg (8.) auf GW Erkenschwick (4.) und will mit einem Erfolg in der Tabelle weiter nach oben klettern. 

Und diese Partien stehen für die heimischen B-Ligisten an:

Kreisliga B Herne

VfB Börnig II - Eintracht Ickern  Sonntag, 12:30 Uhr

SuS Pöppinghausen - TSK Herne - verschoben (Der Ascheplatz beim SuS ist nicht bespielbar.)Sonntag, 14.30 Uhr

SpVgg Horsthausen II - FC Frohlinde II  Sonntag, 12.30 Uhr

Wacker Obercastrop II - SG Castrop-Rauxel II Sonntag, 12.30 Uhr

VfB Habinghorst II - SG Habinghorst/Dingen  Sonntag, 12.30 Uhr

DJK Falkenhorst Herne - Victoria Habinghorst  Sonntag, 14.30 Uhr

SuS Merklinde II - SC Pantringshof Sonntag, 12.30 Uhr  

Kreisliga B4 Recklinghausen

DJK GW Erkenschwick II - TuS Henrichenburg II  Sonntag, 12.30 Uhr

Lesen Sie jetzt