SG marschiert – Habinghorst sammelt wichtige Punkte

Fußball: Kreisliga

Mit vier Siegen für vier Teams verlief der Sonntagnachmittag für die Castrop-Rauxeler Mannschaften in der Kreisliga A Herne sehr erfreulich. Der VfB Habinghorst konnte wertvolle Punkte im Abstiegskampf sammeln, während die SG Castrop-Rauxel am anderen Ende der Tabelle ihren Vorsprung ausgebaut hat.

CASTROP-RAUXEL

, 04.12.2016, 17:19 Uhr / Lesedauer: 3 min
SG marschiert – Habinghorst sammelt wichtige Punkte

Die Fußballer des Kreisliga A-Spitzenreiters SG Castrop (rot) haben gegen das abstiegsbedrohte Firtinaspor Herne II nichts anbrennen lassen.

Fußball, Kreisliga A Herne SG Castrop-Rauxel - Firtinaspor Herne 1990 II 3:0 (1:0)

Durch den Erfolg konnte die Mannschaft von SG-Trainer Dennis Hasecke ihre Tabellenführung zumindest kurzfristig auf nunmehr neun Punkte ausbauen. Denn die Partie von Castrops ärgstem Verfolger, der SG Herne 70 (2.), gegen den DSC Wanne-Eickel II (12.) fiel witterungsbedingt aus. Der Ascheplatz in Herne war unbespielbar. 

Die erste Duftmarke gegen Firtinaspor II setzten die Castroper bereits in der sechsten Minute: Den Freistoß von SG-Akteur Marc Olschewski konnte Hernes Schlussmann Erkan Öztürk aber gerade noch aus dem Torwinkel kratzen. In der 23. Minute war Öztürk dann aber machtlos. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß der Hasecke-Elf stand Niklas Wagner an der richtigen Stelle und traf zur Castroper 1:0-Führung. Die Gäste waren im ersten Durchgang zwar ständig bemüht, erspielten sich aber kaum gefährliche Torszenen. Die SG wurde kurz vor der Halbzeit noch einmal per Distanzschuss von Olschewski gefährlich, der aber nicht den Weg ins Tor fand. Sodass es mit einer knappen 1:0-Führung der Castroper in die Pause ging.

Die ersten 15 Minuten nach dem Seitenwechsel gehörten dem SV Firtinaspor, der agiler aus der Kabine kam als die Gastgeber. Das passte deren Trainer Hasecke gar nicht, der nun lauter wurde und seine Elf dazu aufforderte „wieder wach“ zu werden. Die Ansage schien ab der 60. Minute zu fruchten: Binnen sieben Minuten spielte sich seine Mannschaft drei hochkarätige Torchancen heraus, von denen allerdings erst die letzte auch verwandelt werden konnte.

Der eingewechselte Zakaria Abloua ließ den Ball auf Thorben Kamp abprallen, der wiederum mit einem gefühlvollen Schuss aus 20 Metern hoch ins lange Eck traf. In der Situation zuvor scheiterte Kamp – ebenfalls nach Abloua-Vorlage – noch am Herner Torpfosten. Den Schlusspunkt zum 3:0 setzte Marc Olschewski mit einem Schuss vom Strafraumrand (82.).

 

TEAM UND TORE CASTROP: Westemeier, Lukat, Öztürk, Westphal, Wagner (83. Wagner), Kamp (83. Meyer-Drabert), Dannemann, Lübke, Takim (63. Abloua), Olschewski, Wache.Tore: 1:0 (23.) Westphal, 2:0 (67.) Kamp, 3:0 (82.) Olschewski.

FC Marokko Herne - SC Arminia Ickern 1:4 (1:1)

Der SC Arminia Ickern (5.) rückte durch einen 4:1 (1:1)-Erfolg beim FC Marokko Herne (10.) wieder auf den fünften Tabellenplatz vor. Nach der frühen 1:0-Führung durch Ickerns Sebastian Janas (19.), gelang Hernes Amine Ennaji (40.) kurz vor der Pause zwar noch der 1:1-Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel ließ die Elf von Ickern-Trainer Patrick Stich aber nicht nach und wurde dafür mit zwei weiteren Toren von Sebastian Janas (71./90.+2) und dem Treffer von Athanasios Tzitzikakis (78.) belohnt.

TEAM UND TORE ICKERN: Reimann, A. Kampe, C. Kampe (81. Weber), Kantarci, Führich (62. Dettweiler), Janas, Mfitih, Henseleit, Rasinlic (76. Pöschl), Alic, Tzitzikakis.Tore: 0:1 (19.) Janas, 1:1 (40.), 1:2 (71.) Janas, 1:3 (78.) Tzitzikakis, 1:4 (90.+2) Janas.

Spvg. Arminia Holsterhausen - SuS Merklinde 0:4 (0:1)

Der SuS Merklinde (7.) feierte bei Arminia Holsterhausen (11.) einen 4:0 (1:0)-Sieg. Dabei waren die Vorzeichen nicht optimal für den SuS, wie deren Trainer Ulf Schwemin erklärte: „Wir waren aufgrund einiger kurzfristiger Absagen personell sehr ersatzgeschwächt.“ Umso mehr freute sich der Coach über die Leistung seiner Elf in Wanne-Eickel. Matondo Mbunga und Lars Blank sorgten jeweils mit einem Doppelpack für die Tore zum 4:0-Endstand.

TEAM UND TORE MERKLINDE: Moehrs, Schudmann, Gaida, Durmis, Ott, Turan, Mbunga, Blank, Budde, Borys (73. Spahija), Murano.Tore: 0:1 (44.) Mbunga, 0:2 (54.) Blank, 0:3 (61.) Mbunga, 0:4 (80.) Blank.

RSV Wanne - VFB Habinghorst 0:1 (0:1)

„Big Points“ im Abstiegskampf hat der VfB Habinghorst (15.) beim 1:0 (0:0)-Sieg gegen den RSV Wanne (13.) eingefahren. Der umjubelte Treffer des Tages gelang der Mannschaft von VfB-Übungsleiter Andre Preiß in der 83. Minute durch Selim Türksoy. Der VfB hat somit den Rückstand auf den RSV Wanne auf vier Punkte und auf den SV Firtinaspor Herne II (14.), das aber noch ein Nachholspiel zu bestreiten hat, auf drei Punkte verkürzt.

TEAM UND TORE HABINGHORST: Wilms, Karaca (46. Beeking), Ekugwum, Budde, Oder, Ratzke, Köhn, G.-F. Öztürk (72. Türksoy /88. Michelis), G.-A. Öztürk, Effenberger.Tore: 0:1 (83.) Türksoy.

Kreisliga A2 Recklinghausen Türkiyem Herten - TuS Henrichenburg 2:2 (0:1)

In der Recklinghäuser Kreisliga A2 musste sich der TuS Henrichenburg (8.) mit einem 2:2 (0:1)-Unentschieden gegen Türkiyem Herten (16.) begnügen. Für die ELf von TuS-Trainer Rainer Mattukat trafen dabei Dino Viotto und Michael Böhmer.

TEAM UND TORE HENRICHENBURG: Frecker, Böcker, Köhnen, Viotto, Jantscher, J. Niewind, Khil, Engel, R. Niewind, Sarjevski, Böhmer.Tore: 1:0 (15.), 1:1 (50.) Viotto, 1:2 (66.) Böhmer, 2:2 (79.).

Und diese Partien stehen für die heimischen B-Ligisten an:

Kreisliga B1 Herne

SG Castrop-Rauxel II - SuS Pöppinghausen 3:0 (1:0)

FC Frohlinde II - VfB Börnig II 6:1 (1:0)

DJK Falkenhorst Herne - SuS Merklinde II 8:3 (2:1)

SG Habinghorst/Dingen 2016 - SpVgg Horsthausen II 1:2 (0:1)

Victoria Habinghorst - SV Wacker Obercastrop II Sonntag, 4. Dezember, 14.30 Uhr, Wartburgstr. 113b, 44579 Castrop-Rauxel

Eintracht Ickern - DJK Elpeshof 2:4 (2:1)

Kreisliga B4 Recklinghausen

SV Bossendorf II - TuS Henrichenburg II 10:1 (4:1)

Lesen Sie jetzt