Sieberg beim Scheldeprijs als 104. im Ziel

Radsport

Radprofi Marcel Sieberg (Team Lotto-Belisol) ist nach zehn Tagen im Krankenstand beim Scheldeprijs in Belgien als 104. ins Ziel gekommen. Das Tages-Rennen hatte Sieberg über 200,9 Kilometer von Antwerpen nach Schoten geführt.

CASTROP-RAUXEL

, 09.04.2014, 19:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sieger wurde der Deutsche Marcel Kittel (Team Giant) in 4:33,53 Stunden vor dem US-Amerikaner Tyler Farrar (Team Garmin) und dem Niederländer Danny van Poppel (Team Trek). Siebergs Rückstand auf den Sieger betrug 40 Sekunden. Sieberg war in Belgien als Vorbereitung auf die Tour Paris-Roubaix am kommenden Wochenende in Belgien gestartet, nachdem er am vergangenen Wochenende wieder ins Training eingestiegen war. Wer ihn in Frankreich begleitet ist noch nicht klar, nachdem einige Teamkameraden bei der Flandern-Rundfahrt gestürzt waren.

 

 

Lesen Sie jetzt