Sieberg führt Greipel zum zweiten Sieg

Radsport

Radprofi Marcel Sieberg (Team Lotto-Belisol) hat seinem Kapitän André Greipel auf der vierten und letzten Etappe zum zweiten Sieg bei der Tour de Luxemburg verholfen, nachdem er bereits die erste Etappe gewonnen hatte.

CASTROP-RAUXEL

, 09.06.2014, 16:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sieberg führt Greipel zum zweiten Sieg

Marcel Sieberg, Radprofi beim Team Lotto-Belisol, studiert statt Streckenplänen derzeit das "Kleine Wickel-Praktikum".

Am Sonntag kam Greipel auf der 168,2 Kilometer langen Strecke von Mersch nach Luxemburg nach 4:04,54 Stunden als Erster ins Ziel vor Matti Breschel (Tinkoff-Saxo) und Daniel Teklehaimanot (MTN-Qhubeka) mit jeweils 14 Sekunden Rückstand. Sieberg wurde 56. mit 54,45 Sekunden Rückstand auf seinen Kapitän. Tags zuvor auf der 205,8 Kilometer langen Etappe von Eschweiler nach Differdange hatte sich Greipel mit dem 51. Platz begnügen müssen. 6:54 Minuten betrug sein Rückstand auf Sieger Matti Breschel (Tinkoff-Saxo). Sieberg belegte den 63. Platz.

Im Gesamt-Klassement landete Greipel auf Platz 40. Sieberg steht als 52. in der Abschluss-Rangliste. "Wir wollten eine Etappe gewinnen, jetzt sind es zwei geworden", freute sich Sieberg. Auch mit seiner eigenen Leistung zeigte er sich zufrieden- Er sagte: "Ich bin fast zwei Monate keine Rennen gefahren und die meisten Etappen hier waren mit nur wenigen flachen Abschnitten", erklärte Sieberg, der sich nun für ein paar Tage im Kreise seiner Familie erholen möchte.

 

Lesen Sie jetzt