Sieberg führt Greipel zum zweiten Titel in Folge

Radsport

Das Zwei-Mann-Unternehmen war wieder erfolgreich. Radprofi Marcel Sieberg hat seinem Sprintkapitän im belgischen Rennstall Team Lotto-Belisol, André Greipel, mit seiner Vorarbeit zum zweiten Titelgewinn in Folge bei der Straßenrad-DM verholfen.

CASTROP-RAUXEL

, 29.06.2014, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sieberg führt Greipel zum zweiten Titel in Folge

André Greipel siegt bei der Straßenrad DM im Massensprint.

Im nordhessischen Baunatal gewann der 31-jährige Greipel nach 206,4 Kilometern im Massensprint vor John Degenkolb (Gera/Giant) und Phil Bauhaus (Bochholt/Stölting). Der Titelverteidiger betonte im Ziel: "Ich freue mich sehr. Marcel Sieberg hat meinen Sprint perfekt vorbereitet." 600 Meter vor dem Ziel hatte Sieberg die Initiative übernommen und Greipel auf der linken Straßenseite in seinem Schlepptau nach vorne gebracht.

Marcel Sieberg berichtet: "Ich hatte das Glück, dass ich gesehen habe, wie Roger Kluge von IAM Cyclings auf der rechten Seite an uns vorbeigerauscht ist. Da habe ich mich an seine Fersen geheftet. 250 Meter vor dem Ziel hat André Greipel dann den Sprint angezogen. Ich habe Geschwindigkeit rausgenommen, konnte aber sehen, wie André die Arme zum Jubeln nach oben gerissen hat."Ausreißversuch Zur Halbzeit des Rennens hatte Marcel Sieberg selbst einen Ausreißversuch gewagt und war mit Tim Gebauer (Team Stölting) vorneweg gefahren. Sieberg: "Ich habe aber gemerkt, dass es kein Entkommen gab. Wir sind nach einiger Zeit wieder eingeholt worden. Da habe ich gespürt, dass ich noch nicht die Beine habe, wie ich sie für die Tour de France benötige."

Zur abschließenden Standortbestimmung vor der Frankreich-Rundfahrt waren alle zehn bereits feststehenden deutschen Tour-Starter - darunter auch Greipel und Sieberg - angetreten. Mit 206 Fahrern war das Feld der deutschen Meisterschaft so groß wie nie zuvor.

Lesen Sie jetzt