Sieberg meistert zweitlängste Etappe

Tour de France

Radprofi Marcel Sieberg (Team Lotto-Belisol) hat am Freitag die zweitlängste Etappe der Tour de France 2014 gemeistert. Das 234,5 Kilometer lange Teilstück von Épernay nach Nancy beendete der Castrop-Rauxeler als 146. mit 12:16 Minuten Rückstand auf den Tagessieger, den Italiener Matteo Trentin (Omega Pharma-Quick Step).

CASTROP-RAUXEL

, 11.07.2014, 18:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sieberg meistert zweitlängste Etappe

Der Zug des Teams Lotto-Belisol wird angeführt von Sprinter André Greipel. Marcel Sieberg folgt an vierter Stelle.

Dieses Jahr gibt es bei der Tour fünf Etappen, die sich über mehr als 200 Kilometer erstrecken. Jene vom Freitag nach Nancy ist nicht die längste im Programm. Zwischen Carcassonne und Bagnères-de-Luchon wird das Peloton am Dienstag, 22. Juli, letztlich 237,5 Kilometer zurückzulegen haben.Am Samstag, 12. Juli, führt die achte Etappe über 161 Kilometer von Tomblaine südwärts nach Gérardmer. 170 Kilometer gilt es am Sonntag, 12. Juli, zwischen Gérardmer und Mülhausen zu bewältigen. In den Vogesen gibt es dabei die erste Mini-Bergankunft.

Lesen Sie jetzt