Sieberg mit bestem Rundfahrt-Ergebnis seiner Laufbahn

Radsport

Bei der sechsten und abschließenden Etappe der Katar-Rundfahrt konnten Radprofi Marcel Sieberg und sein belgisches Team Lotto-Belisol nicht an den Erfolg des Vortages mit dem Sieg von André Greipel (Rostock) anknüpfen.

CASTROP-RAUXEL

, 14.02.2014, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sieberg mit bestem Rundfahrt-Ergebnis seiner Laufbahn

Sieberg (l.) wurde in Katar Sechster der Endabrechnung.

Greipel landete auf dem 49. Rang. 66. wurde der Castrop-Rauxeler Sieberg. Bester Lotto-Belisol-Fahrer war der Belgier Jurgen Roelandts als 39. des Feldes, das sich hinter dem französischen Tagessieger Arnaud Demare (FDJ.fr) formierte. Sieberg berichtete nach der Zielfahrt: "Das war heute war Kamikaze-Fahren im Finale. Aber wird waren beim Sprint zu weit weg von der Spitze und zudem auf der falschen Straßenseite."  

Die Tour in dem Emirat war dennoch ein Erfolg für Siebergs Riege. Rolandts platzierte sich als Dritter der Endabrechnung. Greipel wurde Zehnter. Und Sieberg erzielte mit seinem sechsten Platz (56 Sekunden hinter Gesamtsieger Niki Terpstra/Omega Pharma Quick-Step) für sich das beste Rundfahrt-Ergebnis seiner Laufbahn. Das war bislang sein siebter Rang 2013 bei der Ster ZLM Tour GP Jan van Heeswijk in den Niederlanden.Tour von Oman Ab Samstag, 15. Februar, bereiten sich Sieberg und Co. vor Ort auf die Tour von Oman vor. Dann stoßen Jurgen Vandenbroeck und Tony Gallopin zum Lotto-Belisol-Kader dazu. Sieberg: "Wir versuchen auch dort jemanden in Top 10 zu bekommen und eine Etappe zu gewinnen." Die Tour von Oman beginnt am Dienstag, 18. Februar, mit einer 150-Kilometer-Fahrt und endet nach sechs Etappen am Sonntag, 23. Februar.

 

 

 

Lesen Sie jetzt