Sieberg-Team will in Australien Top-Ten-Fahrer platzieren

Radsport

Der Castrop-Rauxeler Radprofi Marcel Sieberg vom Team "Lotto-Belisol" startet am Sonntag, 19. Januar, in die Saison 2014. Das fünf Kilometer lange "People's Choice Classic" in Adelaide (Australien) ist Saisonauftakt und Vorrennen zur "Tour Down Under", die am Dienstag, 21. Januar, beginnt.

CASTROP-RAUXEL

, 17.01.2014, 14:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sieberg-Team will in Australien Top-Ten-Fahrer platzieren

Marcel Sieberg und sein Team im sonnigen Australien.

Sieberg und sein Team waren bereits vor zwei Wochen für die Vorbereitung auf die Rennen auf dem fünften Kontinent angereist. Der Europastädter berichtet: "Die letzten Tage hier waren es extrem heiß. Wir waren schon um 6.30 Uhr morgens zum Training gestartet. Aber schon da war es viel, viel zu heiß zum Fahren." Sieberg hofft, dass die "extremen Tage" ihm und seinen Mitstreitern nicht viel Kraft gekostet haben, die ihnen beim Rennen fehlen könnte. Zielsetzung seiner Equipe sei, ein bis zwei Etappen zu gewinnen. Bei der "Tour Down Under" wolle man einen Fahrer in die Top Ten der Endabrechnung bringen. Siebergs Kapitän André Greipel (Rostock) stapelt bei seinen Erfolgsaussichten wie schon so oft tief: "Das Rennen ist von Jahr zu Jahr ein bisschen schwerer geworden, aber ich sehe für mich drei Gelegenheiten auf eine Sprint-Ankunft. Mein Ziel ist ein Etappensieg."

Wichtige Rollen im Sprintzug des Deutschen Meisters werden neben Sieberg noch die beiden Belgier Belgier Jens Debusschere und Jurgen Roelandts spielen. Mit von der Partie ist beim Heimspiel der erfahrene Australier Adam Hansen, der sich ebenso wie der Belgier Olivier Kaisen als Ausreißer versuchen wird. Das Aufgebot vervollständigt der belgische Neu-Profi Stig Broeckx. Nach der "Tour Down Under" stehen die Tour of Qatar (9. bis 14. Februar) und die Oman-Rundfahrt (1. bis 23. Februar) als nächste Rennen auf Marcel Siebergs Kalender.

Lesen Sie jetzt