Siebergs K.o.-Fahrt über die Berge

Radsport, "Tour of Oman"

Die vierte Etappe der Tour of Oman hat Radprofi Marcel Sieberg (Team Lotto-Belisol) auf dem 105. Rang, zwei Plätze hinter seinem Kapitän André Greipel, beendet.

CASTROP-RAUXEL

, 21.02.2014, 16:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Siebergs K.o.-Fahrt über die Berge

Die vierte Etappe der "Tour of Oman" war nichts für Sprinter. Die Strecke war zu hügelig.

Sieberg berichtete nach den 173-Kilometer-Fahrt von Wadi Al Abiyad zum Ministry of Housing in Boshar: "Das war heute am Ende ziemlich schwer. Wir sind viermal die vier Kilometer den Berg hochgefahren und das Tempo war ziemlich hoch. Das war gutes Training, aber am Ende des Tages war ich auch ziemlich K.O. nach den Bergen."  

MAP/ Stage 4 : Wadi Al Abiyad - Ministry of Housing (173 Km) - longest stage of #tourofoman 2014 pic.twitter.com/oKcouiFvOJ

— Tour of Oman (@TourofOman_live)

Siebergs Teamkamerad Tony Gallopin aus Frankreich wurde Fünfter. Der Tagessieger, der Slowake Peter Sagan (Cannondale) übernahm von Greipel das Rote Trikot des Gesamtführenden. Sieberg sagt über die vorletzte Etappe im Oman am Samstag, 22. Februar, von Bidbid nach Jabal Akhdhar auf den Green Mountain: "Da geht es am Ende gerade nach oben in den Himmel."

 

 

Lesen Sie jetzt