Stadt sperrt die Rasen- und Ascheplätze

Wegen Sturmtief Niklas

Stumtief Niklas sorgt auch im Castrop-Rauxeler Sport für Einschränkungen: Alle Sportplätze, die nicht über künstliche Beläge verfügen, wurden wegen der Witterungsbedingungen vorsorglich gesperrt.

CASTROP-RAUXEL

31.03.2015, 16:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die sechs Naturrasen- und Asche-Sportplätze in Castrop-Rauxel sind witterungsbedingt seit Dienstagmorgen bis einschließlich Gründonnerstag, 2. April, gesperrt. Das teilte der Bereich Sport und Bäder mit. Wegen der witterungsbedingt schlechten Bodenverhältnisse, wie aus dem Rathaus zu hören war. Die sieben Kunstrasenplätze sind nach wie frei für Spiel und Training.

Lesen Sie jetzt