SuS Merklinde hat wieder Hoffnung im Abstiegskampf

Fußball-Bezirksliga 9

Wenige Tage zuvor am Vatertag noch am Boden, am Muttertag wieder obenauf: Nach dem 4:2-Sieg des SuS Merklinde in der Fußball-Bezirksliga gegen Westfalia Langenbochum hat das Team aus dem Castrop-Rauxeler Süden nun wieder alles selbst in der Hand.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jürgen Weiß

, 13.05.2013, 16:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit vier Toren zum Sieg in Langenbochum war Merklindes Torjäger Niko Kresic der Garant dafür, dass die »Südlichter« wieder Hoffnung im Abstiegskampf der Bezirksliga schöpft.

Mit vier Toren zum Sieg in Langenbochum war Merklindes Torjäger Niko Kresic der Garant dafür, dass die »Südlichter« wieder Hoffnung im Abstiegskampf der Bezirksliga schöpft.

So soll es weitergehen. Schreier: „Das war unser bestes Spiel, seitdem dich hier Trainer bin, wir sind eine verschworene Einheit mit einigen Möglichkeiten.“ Dazu gehört auch Ex-Spielertrainer Marco Gruszka, mit dem sich Nachfolger Schreier immer wieder „kurzschließt“, wie es Broll berichtete. Und würde Gruszka auch für die Zukunft als Spieler behalten. Broll: „Wir werden uns in den nächsten Tagen darüber reden.“ Zuerst bleibt der Kampf gegen den Abstieg im Fokus. Als Ausrichter der Stadtmeisterschaft möchten die Merklinder nämlich nicht nur als amtierender Titelträger, sondern auch als Bezirksligist antreten.

Lesen Sie jetzt