Testspiel 2:4 - SuS Merklinde hält aber eine Halbzeit lang mit

CASTROP-RAUXEL Der Trainer ist auf Heimaturlaub in Griechenland, der Sportliche Leiter im Skiurlaub, der Kader ist durch Abgänge, Verletzungen und Krankheiten dezimiert und trotzdem durften die Zuschauer des SuS Merklinde mit dem ersten Testspiel des Fußball-Bezirksligisten zufrieden sein.

von Von Marc Stommer

, 18.01.2009, 19:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Klaus Musielak, Co-Trainer des SuS Merklinde.

Klaus Musielak, Co-Trainer des SuS Merklinde.

Gegen den zwei Klassen höher kickenden Westfalenligisten SSV Mühlhausen gab es "nur" eine 2:4 (0:1)-Niederlage.

"Eine Halbzeit lang haben wir sehr gut mitgehalten, hatten sogar die besseren Torchancen", so Torwarttrainer Klaus Musielak, der Toni Kotziampassis und Martin Broll an der Linie vertrat. Erst kurz vor Ende der ersten 45 Minuten sorgte eine kleine Unachtsamkeit in der Defensive für das 0:1.

Im zweiten Abschnitt wechselte Torwart David Kulina auf die Manndeckerposition, denn dem SuS standen nur zehn Feldspieler zur Verfügung. Benny Abdija ging ins Tor, war aber bei einem Flachschusss aus 20 Metern machtlos (50.). Der Westfalenligist - jetzt läuferisch und spielerisch deutlich überlegen - erhöhte noch auf 4:0 (59./65.). Benjamin Jakob per Elfmeter (80.) nach Foul an Emil Durmis und Nico Kresic (85.) nach Doppelpass mit Durmis betrieben noch Ergebniskosmetik. "Für uns war es eine gute Trainingseinheit", so Musielak.

Lesen Sie jetzt