Thivessen ist heißer Anwärter auf einen Titel

Tennis: Westfalenmeisterschaft

Mit sechs Castrop-Rauxelern Akteuren sowie Cracks aus heimischen Vereinen ist die Europastadt ab Dienstag, 8. Dezember, bei den Westfälischen Hallen-Meisterschaften in Werne an der Lippe vertreten. Insgesamt werden über 100 Tennisspieler den Westfalenmeister in drei Kategorien ausspielen: Herren, Damen und Herren 30.

CASTROP-RAUXEL/WERNE

, 07.12.2015, 16:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Thivessen ist heißer Anwärter auf einen Titel

Andreas Thivessen geht bei der Hallenmeisterschaft als Titelverteidiger der Herren 30 ins Rennen.

Bei den Herren 30 gibt es in Andreas Thivessen vom TC GW Frohlinde einen echten Titelanwärter. Der Frohlinder Mannschaftführer ist aktuell die Nummer 37 der Deutschen Herren-30-Rangliste, wohnt in Werne und hat daher ein Heimspiel. Bei der vergangenen Auflage des Turnies hatte Thivessen im Finale mit 6:2, 6:1 gegen den topgesetzten Marc Senkbeil (TC Parkhaus Wanne-Eickel) die Nase vorn gehabt. Diesmal ebenfalls bei den Herren 30 schlagen Jan Jung (TC Unna/vormals TuS Ickern) und Sascha Pistelok (TC Castrop 06) auf.

Bei den Herren steht Maximilian Flüggen (TuS Ickern) aufgrund seines 14. Platzes in der Setzliste bereits im Hauptfeld. Für diese über die Qualifikation eine Fahrkarte lösen muss Maik Stubbe. Der Mann vom TC GW Frohlinde duelliert sich dazu am Dienstag ab 18 Uhr mit Maxim Kirsch (TC RW Geseke).

Charlotte Seth (Friederika Bochum), die beim TC Castrop 06 das Tennis spielen gelernt hat, muss sich bei den Damen ebenfalls über die Qualifikation den Weg ins Hauptfeld bahnen. Sie trifft am Mittwoch, 9. Dezember, ab 17 Uhr auf Emily Hodges (1. TC Hiltrup). Im Erfolgsfall hat sie die Runde der besten 28 Akteurinnen.

Starter und Beginn
41 Damen, 57 Herren und 26 Herren 30-Spieler spielen in der Sportalm, Pagenstraße 20, in Werne die Westfalenmeister aus. Der Wettbewerb startet am Dienstag, 15 Uhr mit den ersten Spielen der Qualifikationsrunde.

Lesen Sie jetzt