Triathlon: Castrop-Rauxeler nunmehr auf Platz drei

CASTROP-RAUXEL Nach dem dritten von vier Liga-Wettkämpfen haben sich die Castrop-Rauxeler Triathleten Mirco Braunschweig und Gerrit Vortmeier mit dem Tri Team des SV BW Recklinghausen auf den dritten Tabellenplatz vorgekämpft.

von Ruhr Nachrichten

, 29.06.2008, 16:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schnell unterwegs: Gerrit Vortmeier (hier auf der Radstrecke in Kamen) und Mirco Braunschweig, Castrop-Rauxeler Triathleten, haben sich mit ihrem SV Recklinghausen auf den dritten Platz vorgekämpft.

Schnell unterwegs: Gerrit Vortmeier (hier auf der Radstrecke in Kamen) und Mirco Braunschweig, Castrop-Rauxeler Triathleten, haben sich mit ihrem SV Recklinghausen auf den dritten Platz vorgekämpft.

Während in Kamen über die Kurzdistanz (1 Kilometer Schwimmen - 40 Kilometer Rad - 10 Kilometer Laufen) nur der sechste Platz möglich war, da Teamkapitän und schnellster Mann André Pecovnik in Bonn über die Mitteldistanz (3,8 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21 Kilometer Laufen) ins Rennen ging, gelang eine Woche später beim Mark-E Triathlon in Altena der Sprung aufs Treppchen.

Durch den dritten Platz im Langstrecken-Rennen zog das Team an der Mannschaft des TV Germania Kaiserau II vorbei und ordnet sich hinter Tabellenführer SC Wiking Herne und dem zweitplazierten TRC Essen 84 II ein. Mit drei ersten Plätzen in der laufenden Saison legten die Nachbarstädter aus Herne eine sehr starke Saisonleistung hin.

Das Saisonfinale findet am Sonntag, 31. August, in Hückeswagen statt. Für die dort anstehende Sprintdistanz (500 Meter Schwimmen - 20 Kilometer Rad - 5 Kilometer Laufen) steht für das Team in der anstehenden Sommerpause vermehrt Tempotraining auf dem Plan. Dienstag wird dafür die Laubahn des Stadions an der Bahnhofstraße genutzt. Interessierte Sportler sind dabei herzlich Willkommen.

Lesen Sie jetzt