Trotz Niederlage zieht Borkenhagen ein positves Zwischenfazit

Jugend-Volleyball

Die U16-Volleyball-Mädchen des TB Rauxel mussten sich im siebten Spiel der Bezirksliga-Saison den C-Jugendlichen der DJK Eintracht Datteln mit 9:25 und 23:25 geschlagen geben. "Im ersten Satz waren die Mädchen sehr nervös", berichtete die verwunderte Trainerin Kerstin Borkenhagen: "Ich weiß gar nicht warum."

CASTROP-RAUXEL

von Von Florian Kopshoff

, 08.12.2010, 14:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Verpassten den dritten Saisonsieg: Die C-Jugend-Volleyballerinnen des TB Rauxel.

Verpassten den dritten Saisonsieg: Die C-Jugend-Volleyballerinnen des TB Rauxel.

Aktionen, die im Training kein Problem darstellen, sind in der Partie der jungen Rauxelerinnen plötzlich schief gegangen. Vor allem das Aufschlagspiel hatte den TBR-Mädchen zu schaffen gemacht. Borkenhagen: "Ein verschlagener Aufschlag ist ein direktes Geschenk für den Gegner. Sechs oder sieben davon sind entscheidend für Sieg oder Niederlage." So wurde es am Ende nichts mit dem dritten Sieg der Saison. Und trotzdem zog die Übungsleiterin nach fast vollendeter erster Saisonhälfte (das zweite Spiel des Wochenendes gegen den TuS Herten war nach Absage des Gegners ausgefallen) ein positives Zwischenfazit: "Im letzten Spieljahr haben die Mädchen nur auf die Mütze bekommen. Jetzt hat das Team schon zwei Spiele gewonnen."Zusätzliche Damenmannschaft

Das gilt im übrigen auch für die B-Jugend-Mädchen des TBR, die Borkenhagen ebenfalls trainiert, und die am Wochenende ihren zweiten Sieg im Bezirksliga-Spiel gegen den VC Herten-Langenbochum eingefahren haben (25:18, 25:27, 15:8). Der Übergang zwischen den Altersklassen ist fließend: Neun C-Jugendliche stehen im Rauxeler Kader. Das B-Jugend-Team besteht aus sieben Spielerinnen. So müssen die jüngeren Sportlerinnen hin und wieder für die B-Jugend einspringen. Auf Grund des gemeinsamen Trainings kein Problem.

Borkenhagen plant im nächsten Jahr eine zusätzliche Damenmannschaft anzumelden, in der die Mädchen, die trotzdem weiterhin auch in den Jugendklassen auflaufen sollen, gemeinsam antreten könnten. Was für Außenstehende wegen des geringen Alters der Akteurinnen verwunderlich erscheint, ist im Amateur-Volleyball gang und gäbe. "In der untersten Erwachsenenklasse spielen viele Jugendmannschaften", sagt Borkenhagen.

Da die Meldung des zusätzlichen Teams eine Mehrbelastung der Spielerinnen bedeuten würde, ist das letzte Wort in dieser Sache allerdings noch nicht gesprochen. Borkenhagen: "Wir werden das nach Weihnachten mal mit den Eltern diskutieren."

Lesen Sie jetzt