TT: Roland feiert Sieg nach 9:7-Krimi

RAUXEL Zwei ganz wertvolle Landesliga-Punkte haben die Tischtennisspieler von Roland Rauxel (8.) in ihrem achten Saisonsspiel eingesammelt - nach einem 9:7-Krimi beim TuS Querenburg (5.). Die Roländer verbuchen jetzt drei Punkte Vorsprung auf die drei Abstiegsplätze, die derzeit vom SSV Hagen, VfL Winz-Baak und TV Einigkeit Barop belegt werden.

von Von Jens Lukas

, 04.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Im Anschluss gewannen sowohl Pauly als auch Krumme nach Rückstanden ihre ersten Einzel-Partie und hielten ihr Team im Spiel. Wasielak und Christian Chroscinski schlugen "zur Halbzeit" für die erste Führung heraus. Beim Zwischenstand von 6:7 war es erneut untere Paarkreuz, Wasielak und Chroscinski, das mit Erfolgen die Weichen auf "Sieg" stellte.

Im Anschluss gewannen sowohl Pauly als auch Krumme nach Rückstanden ihre ersten Einzel-Partie und hielten ihr Team im Spiel. Wasielak und Christian Chroscinski schlugen "zur Halbzeit" für die erste Führung heraus. Beim Zwischenstand von 6:7 war es erneut untere Paarkreuz, Wasielak und Chroscinski, das mit Erfolgen die Weichen auf "Sieg" stellte.

Nach dem 8:7 wehrten Pauly und Christian Bojak "in einem hochklassigen Abschluss-Doppel" (Pauly) vor den zahlreich mitgereisten Roland-Fans mit ihrem Siegden umjubelten Erfolg perfekt.

Den in anderen Lebenslagen eher tristen November wollen die Rauxeler nutzen, um mit Punktgewinnen gegen den Tabellennachbarn Post Hagen 2 (9.) sowie "Schlusslicht" Barop (0:14 Punkte) weitere Schritte in Richtung Klassenverbleib zu gehen.

  

Lesen Sie jetzt