TuS Ickern holt auswärts wieder keine Punkte

Handball-Landesliga

Auch im sechsten Auswärtsspiel der Saison gab es für den TuS Ickern keine Punkte. Der Handball-Landesligist unterlag beim TV Brechten mit 15:27 (9:11). Die Spiele der heimischen Teams im Überblick.

CASTROP-RAUXEL

, 15.12.2013, 12:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
TuS Ickern holt auswärts wieder keine Punkte

TUS (gelb) - Ahlener SG2

Handball-Landesliga TV Brechten - TuS Ickern 27:15 (11:9) Mit ausschlaggebend für die am Ende deutliche Niederlage war einmal mehr die arg dezimierte Besetzung, mit der der TuS zum Auswärtsspiel nach Dortmund reisen musste. Gerade einmal sieben Feldspieler standen dem Ickerner Trainer Ralf Utech zur Verfügung. Dennoch hielten die Castrop-Rauxeler vor allem im ersten Durchgang gut mit. Das erste Tor der Partie erzielte der TuS, geriet danach allerdings mit 1:3 in Rückstand. Bis zur Pause blieb es bei diesen zwei Toren Differenz, was die Ickerner vor allem ihrer soliden Abwehrleistung zu verdanken hatten. Erst nach dem Seitenwechsel konnte sich Brechten immer weiter absetzen. Spielentscheidend war eine Phase, in der den Ickernern zehn Minuten lang kein Treffer gelang. Auch der insgesamt stark aufspielende Viktor Dick im TuS-Tor konnte nun nicht mehr verhindern, dass die Brechtener die Schwächen der Gäste konsequent zu Treffern nutzten. „Zu unkonzentriert im Angriff“, seien seine Schützlinge zu diesem Zeitpunkt zu Werke gegangen, befand Utech.  

Das Fehlen von torgefährlichen Akteuren wie Nils Rodammer, Stefan Kresse, Tristan Pensky oder dem langzeitverletzten Kilian Esser machte sich bemerkbar. In Maurice Zendrowski (5) erzielte nur ein TuS-Spieler an diesem Tag mehr als drei Treffer. Auch in der Schlussphase konnten die Ickerner dem Spiel nicht mehr die Wende geben. Utech war aufgrund der Personalsituation machtlos. „Mit nur einem Ersatzspieler hat man keine Möglichkeit mehr zu reagieren“, erklärte er.

So kamen die Brechtener, die sich mittlerweile in der oberen Tabellenhälfte etabliert haben, zu einem letztlich ungefährdeten Sieg. „Angesichts unserer Leistung in der ersten Hälfte ist die Niederlage etwas zu hoch ausgefallen“, befand TuS-Trainer Utech. Er bleibt mit seinem Team auf dem drittletzten Platz in der Landesliga-Tabelle.    

TEAM UND TORE Ickern: Dick, Nocke; Zendrowski (5), Ulrich (3/3), V. Esser (2), J. Esser (2), Kuczpiol (1), Höfer (1), Becker (1).

Lesen Sie jetzt