TuS verliert trotz 3:1-Führung - Alle Spiele im Blick

Fußball: Kreisliga

Durch einen Last-Minute-Sieg beim SV Wanne 11 II haben die Fußballer des Kreisliga A-Spitzenreiters SG Castrop am 21. Spieltag ihren 14-Punkte-Vorsprung auf den Zweiten, die SG Herne 70, verteidigt. Mit hängenden Köpfen verließen die Fußballer des TuS Henrichenburg nach einem „verrückten Spiel“ gegen SW Röllinghausen den Platz.

CASTROP-RAUXEL

, 19.03.2017, 21:00 Uhr / Lesedauer: 4 min
TuS verliert trotz 3:1-Führung - Alle Spiele im Blick

René Niewind (links) zeichnete sich für Henrichenburg am Sonntag als Doppel-Torschütze aus. Trotz einer 3:1-Führung musste sich sein Team am Ende in Recklinghausen mit 3:4 geschlagen geben.

Fußball, Kreisliga A Herne SV Wanne 11 – SG Castrop-Rauxel 0:2 (0:0)

SG-Trainer Dennis Hasecke sprach nach dem Gastauftritt bei Wanne 11 II von einer „schweren Geburt“. Erst durch die Tore von Yakup Takim in der 90. und Yalim-Dogan Öztürk in der 93. Minute sicherte sich die SG den späten Sieg. Dabei bewies Coach Hasecke ein „goldenes Näschen“: Beide Torschützen wechselte er zuvor ein.

Ein Sonderlob hatte Hasecke nach dem Abpfiff für Marcel Heinen, Yakup Takim und seinen Torwart Cedric Niemeyer über: „Die drei haben überragend gespielt.“

TEAM UND TORE CASTROP: Niemeyer, Lukat, Lübke, Wagner, Kamp (78. Takim), Gorzolnik, Schajor (57. Abloua), Meyer-Drabert (57. Öztürk), Keppler, Olschewski, Heinen.Tore: 0:1 (90.) Takim, 0:2 (90.+3) Öztürk.

SuS Merklinde – FC Marokko Herne 2:1 (0:0)

Ebenfalls über einen späten Sieg freuen, konnte sich der SuS Merklinde (3.) beim FC Marokko Herne (13.). Die Elf von SuS-Trainer Ulf Schwemin fuhr nach Toren von Emil Durmis und Lars Blank einen 2:1 (0:0)-Sieg ein. Der Treffer von Blank fiel erst in der 94. Minute, nachdem Herne kurz zuvor (89.) durch Mohamed Elouarachi per Strafstoß zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgeglichen hatte.

TEAM UND TORE MERKLINDE: Moehrs, Murano, Turan, Borys, Schudmann, Brinkmann, Durmis (90. Hasan), Ott (80. Kyrlis), Mbunga, Blank, Bönnemann (62. Huhnd).Tore: 1:0 (72.) Durmis, 1:1 (89./FE), 2:1 (90.+4) Blank.

SC Arminia Ickern – Spvg Armina Holsterhausen 4:2 (1:0)

Der SC Arminia Ickern ist durch einen 4:2 (1:0)-Sieg gegen die Spvg Holsterhausen (10.) auf den fünften Rang vorgerückt. „Das war das erwartet schwierige Spiel, das wir aber verdient gewonnen haben“, freute sich Stich nach dem Abpfiff. Marco Führich (3.), Sebastian Janas (72.), Issam Mfitih (78.) und Dennis Both (89.) trafen für die Arminen.

TEAM UND TORE ICKERN: Gawron, Chr. Kampe, Kantarci, Führich, Mfitih, M. Henseleit (83. Both), Latrach (72. Burkhardt), E. Alic, Tzitzikakis, A. Alic, Pöschl (53. Janas).Tore: 1:0 (3.) Führich, 1:1 (70./HE), 2:1 (72./FE) Janas, 3:1 (78.) Mfitih, 4:1 (89.) Both, 4:2 (90.).

Firtinaspor Herne II – VfB Habinghorst 5:1 (1:1)

Der VfB Habinghorst (15.) ist nach der 1:5 (1:1)-Niederlage bei Firtinaspor Herne II (9.) wieder auf einen Abstiegsplatz gerutscht, da der RSV Wanne (14.) zeitgleich beim VfB Börnig (4.) überraschend mit 4:2 (1:0) gewinnen konnte.

TEAM UND TORE HABINGHORST: Michelis, Ratzke, Ekugwum, G.-A. Öztürk, Effenberger, Ebanga, Köhn, Klawitter, Kuepo, Türksoy, Karaca.Tore: 0:1 (24.) Kuepo, 1:1 (35.), 2:1 (48.), 3:1 (70.), 4:1 (75.), 5:1 (78.).Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte (69.) gegen Habinghorst.

Kreisliga A2 Recklinghausen SW Röllinghausen – TuS Henrichenburg 4:3 (1:1)

3:1 führte der TuS Henrichenburg nach einem Doppelschlag von Simon Waack (50.) und Rene Niewind (51.) und hatte anschließend zahlreiche Chancen, um die Begegnung in Recklinghausen mit einem weiteren Tor endgültig für sich zu entscheiden. Doch die Henrichenburger brachten die Gastgeber mit individuellen Fehlern in der Defensive zurück ins Spiel. Hüseyin Kerter (56.), Patrick Kopiel (70.) und Fabian Mackowiack (72.) bestraften die Fehler kaltschnäuzig und führten den SW Röllinghausen zum Sieg.

Lange Zeit sah es nicht so aus, dass die Zuschauer an Klarastraße so viel geboten bekommen. Die Henrichenburger kamen zu Beginn nur schwer in die Zweikämpfe, konnten in der Offensive nicht genug Struktur entwickeln und verloren die Bälle deshalb zu schnell. Röllinghausen setzte auf lange Bälle, spielte aber nach einer Viertelstunde dominanter. Folgerichtig ging der Gastgeber mit 1:0 (21.) in Führung. Nach einer Kombination von Sahin Tüysüz und Pascal Dorawa lenkte Thorsten Wohlinger einen harten Querpass unglücklich ins eigene Netz ab.

Jetzt lesen

Röllinghausen blieb auch nach dem Tor dominant. Nach etwa 35 Minuten kämpfte sich Henrichenburg ins Spiel zurück, erspielte sich Chancen und glich durch Rene Niewind kurz vor der Halbzeit durch eine sehenswerte, direkt verwandelte Ecke zum 1:1 (44.).

Mit viel Elan kamen die Gäste anschließend aus der Pause: Zunächst überlief Simon Waack seinen Gegenspieler und netzte ein, ehe er Rene Niewind seinen zweiten Treffer des Tages auflegte. „Dann darf man so ein Spiel nicht mehr aus der Hand geben“, sagte Henrichenburgs Trainer Rainer Mattukat kurz nach dem Abpfiff des Spiels. Zu einfach fielen in der Folge die Gegentore.

Beim Anschlusstreffer sowie beim 3:3-Ausgleich etwa konnten die Röllinghauser den Ball nahezu unbedrängt über die Linie bringen, während die Henrichenburger beim Röllinghauser 4:3 nicht entschlossen genug aus der Defensive aufrückten.

„Bei so einem Spielverlauf kommt man normalerweise nicht zurück“, sagte auch der Röllinghauser Trainer Frank Fuhrmann. „Das zeigt die Mentalität unserer Mannschaft.“ Für Henrichenburg reißt damit die Serie von insgesamt vier unbesiegten Spielen in Folge.

TEAM UND TORE HENRICHENBURG: Frecker, Khil, Wohlinger (73. Drees), R. Niewind, Sarjevski, Köhnen, Böcker, Böhmer, Waack, J. Niewind (58. Chr. Jantscher), Menne.Tore: 1:0 (21./ET), 1:1 (44.) R. Niewind, 1:2 (50.) Waack, 1:3 (51.) R. Niewind, 2:3 (56.), 3:3 (70.), 4:3 (72.).

Und diese Partien standen für die heimischen B-Ligisten an:

Kreisliga B1 Herne

DJK Elpeshof - Victoria Habinghorst 1:5 (1:2)

TEAM UND TORE VICTORIA: Wagner, Jordan, Teuber (81. Zastrow), Biebler (63. Marche), Al. Ahmetovic, Bäcker (67. Wulke), Schemann, Ad. Ahmetovic, Werner, Jacke, Di Ianne.Tore: 1:0 (5.), 1:1 (31.) Werner, 1:2 (32.) Teuber, 1:3 (61.) Teuber, 1:4 (70.) Ad. Ahmetovic, 1:5 (80.) Teuber.

Eintracht Ickern - SG Habinghorst/Dingen 2016 1:2 (0:1)

TEAM UND TORE EINTRACHT: H. Caliskan (68. Kilian), Civ, E. Caliskan, Klawitter (17. Bal), B. Caliskan, Kilic, Bal, Yilmaz. - HABING./Dingen: Nowak, C. Bahcecioglu, Karabegovic (60. Özbek), I. Bahcecioglu, Karassaridis (90. Saliji), Kirkkilic, Wesche, Demircan, Erdogrul (78. Kartal), Kurnaz, Ertürk.Tore: 0:1 (16.) Erdogrul, 1:1 (65.) H. Caliskan, 1:2 (67.) Wesche.

TSK Herne - SG Castrop-Rauxel II 4:4 (4:1)

TEAM UND TORE CASTROP II: Bals, Schulz, Bednarek (66. Steger), Celik, Schindler, Schlingermann, Stammers, Poczkaj, Eckey, Meyer, Bragin (83. Malkus).Tore: 1:0 (4.), 1:1 (13.) Celik, 2:1 (24.), 3:1 (29.), 4:1 (36.), 4:2 (68.) Eckey, 4:3 (74.) Meyer, 4:4 (81.) Stammers.Bes. Vorkommnisse: Zwei Gelb-Rote Karten (90.+1) gegen Herne.

SuS Merklinde II - FC Frohlinde II 0:2 (0:1)

TEAM UND TORE MERKLINDE II: Becker, Sarac, B. Kirac, Yildiz, M. Kirac, Milde, Hasan, Dogan (20. Khalaf/75. Kupka), Y. Kirac, Kan, Alahmad (35. Nöthe).FROHLINDE II: Brandenburger, Salloch, R. Vierhaus, D. Vierhaus, Thimm, Ak (70. Aller), Rütten, Obi (60. Kothe), Fülling, Karajic, Schickling (70. Rose).Tore: 0:1 (20.) Karajic, 0:2 (60.) Karajic.

SpVgg Horsthausen II - SV Wacker Obercastrop II 1:3 (1:3)

TEAM UND TORE OBERCASTROP II: Otto, Janicki, Steinchen, Stypers, Wysk, Rachner, Kremer, Uguz, Atzeni (74. Matuszewski), Dretakis (81. Kraschewski), Pape.Tore: 0:1 (11.) Pape, 0:2 (24.) Kremer, 1:2 (28.), 1:3 (38.) Dretakis.

SuS Pöppinghausen - spielfrei

Kreisliga B4 Recklinghausen

SV Titania Erkenschwick - TuS Henrichenburg II 6:1 (1:0)

TEAM UND TORE HENRICHENBURG II: A. Grum, Hufnagel, Babbel, Karow, Aschenbach, M. Nerger, Nelson (46. Stark), N`Gom, F. Jantscher, Jeibmann, Hohmann (57. Quinkenstein).Tore: 1:0 (41.), 2:0 (47./ET), 3:0 (50.), 3:1 (60.) Quinkenstein, 4:1 (70.), 5:1 (83.), 6:1 (90.).

Lesen Sie jetzt