Unentschieden für Habinghorst - SG Castrop gewinnt

Fußball: Kreisliga

Der VfB Habinghorst ist im Auswärtsspiel bei FC Marokko Herne nicht über ein Remis hinausgekommen. Damit verpasste der Tabellenvorletzte dich Chance auf wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Am anderen Ende der Tabelle setzte sich Meister SG Castrop-Rauxel souverän gegen Holsterhausen durch.

CASTROP-RAUXEL

von Philip Whiler, Nele Borkenhagen

, 05.05.2017, 12:06 Uhr / Lesedauer: 3 min
Unentschieden für Habinghorst - SG Castrop gewinnt

Michael Dschaak von der SG Castrop (rechts) hatte im Spiel gegen Arminia Holsterhausen Mitte der zweiten Halbzeit die Chance zum 5:1 auf dem Fuß. Dieses fiel dann allerdings erst kurz vor Schluss durch seinen Mitspieler Roger Schajor.

Fußball, Kreisliga A Herne SuS Merklinde - BV Herne-Süd II 14:0 (5:0)

Der SuS Merklinde (4.) hat das Schlusslicht Herne-Süd II mit einem 10:0 (5:0)-Kantersieg abgefertigt. „Trotz des Ergebnisses war das keine Glanzleistung von uns“, erklärte SuS-Trainer Ulf Schwemin nach dem Abpfiff. Lars Blank traf vierfach.

VfB Börnig - SC Arminia Ickern 2:1 (2:1)

Arminia Ickern (7.) musste beim VfB Börnig (3.) eine unnötige 1:2-Niederlage einstecken, wie SCA-Coach Patrick Stich nach dem Spielende berichtete: „Der Spielausgang ist bitter. Gerade im zweiten Durchgang waren nur wir am Zug.“ Sebastian Janas (17.) hatte die Arminen zunächst mit 1:0 in Führung gebracht, Tim Schmitz (34.) und Fabian Macuga (42.) die Partie noch vor der Pause drehten.

SG Castrop-Rauxel - Spvg. Arminia Holsterhausen 5:1 (1:1)

Im Spiel des Tages der Fußball-Kreisliga A ist die SG Castrop am Sonntag gegen Arminia Holsterhausen als Sieger vom Platz gegangen. Bereits als Meister feststehend gewann die SG vor heimischem Publikum nach einem 0:1-Rückstand mit 5:1. Obwohl die Gastgeber das Spiel über 90 Minuten dominiert haben, gingen die Gäste durch ihren ersten Torschuss in der 19. Minute in Führung. 

Erkan Kücuk überspielte mit seinem Pass die komplette Castroper Abwehr, sodass Torschütze Marcel Buschmeyer den Ball nur noch am Torhüter vorbeischießen musste. Während die darauffolgenden Torchancen von Castrop (26., 39. und 45.) noch allesamt geklärt werden konnten, brachte eine Standardsituation den Ausgleich. Aus 18 Metern Entfernung erzielte Marc Olschewski in der Nachspielzeit der ersten Hälfte ein direktes Freistoßtor.

In der zweiten Halbzeit zeigte Olschewski dann, dass dieser Treffer kein Zufall war. Sowohl der Führungstreffer zum 2:1 (54.), als auch das 3:1 (57.) waren eine Kopie seines ersten Tores. Die Holsterhausener hatten drei Minuten darauf eine große Chance zum Anschlusstreffer. Timur Erk tauchte alleine vor Keeper Cedric Niemeyer auf, konnte den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen. Die Gastgeber machten ihre Sache besser. Der eingewechselte Yakup Takim erzielte mit seinem ersten Ballkontakt das 4:1 (72.).

Tor nach Flanke

Nach einer Flanke des ebenfalls eingewechselten Yalim-Dogan Öztürk schoss er den Ball ins rechte Eck. Im Folgenden waren die Torchancen von Öztürk (74.) und Michael Dschaak (80.) nicht von Erfolg gekrönt. Auch Tobias Lübke verpasste in der 85. Minute die Chance zu erhöhen. Er verschoss einen fragwürdigen Foulelfmeter. Vier Minuten später fiel das fünfte Tor dann doch noch. Nach erneuter Vorarbeit von Öztürk traf diesmal Roger Schajor kurz vor Spielabpfiff zum 5:1-Endstand.

Luft ist raus

Castrops Trainer Dennis Hasecke resümierte: „Die Luft ist jetzt natürlich ein bisschen raus, aber am Ende haben wir das Spiel über 90 Minuten beherrscht und somit verdient gewonnen.“ Nachdem die Zweitplatzierte SG Herne 70 ihr Spiel verloren hat, führt die SG Castrop die Tabelle nunmehr mit 18 Zählern Vorsprung an und unterstreicht damit eine überragende Saisonleistung. Drei Partien stehen jetzt noch aus.

FC Marokko Herne - VfB Habinghorst 2:2 (1:1)

Am viertletzten Spieltag der Fußball-Kreisliga A kam der VfB Habinghorst (15.) im Abstiegskampf bei Marokko Herne (12.) nicht über ein 2:2 (1:1)-Unentschieden hinaus.

Dabei hatten Rhony Ebanga (31.) und Günes-Ferhat Öztürk (57.) den VfB zunächst mit 2:1 in Führung gebracht, ehe Hernes Berriah Abdessamed (61.) per Elfmeter zum 2:2-Endstand traf. Auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz des RSV Wanne (14.) hat der VfB bei noch drei ausstehenden Partien nun fünf Punkte Rückstand. Doch während Wanne am nächsten Sonntag, 14. Mai, in der Partie gegen den Letzten Herne-Süd II ein vermeintlich einfaches Los hat, empfängt der VfB die als Meister feststehende SG Castrop.

Kreisliga A2 Recklinghausen TuS Henrichenburg - DJK GW Erkenschwick 2:0 (1:0)

Beim letzten Heimspiel des zum Saisonende scheidenden Trainers des TuS Henrichenburg (8.), Rainer Mattukat, hat seine Mannschaft in der Kreisliga A2 RE gegen den Dritten GW Erkenschwick noch einmal einen 2:0 (1:0)-Sieg eingefahren. Dino Viotto (25.) und Philipp Engel (50.) sicherten dem TuS den „Dreier“ nach zuvor sechs Pleiten in Folge. 

So haben die heimischen B-Ligisten gespielt:

Kreisliga B1 Herne

TSK Herne - SV Wacker Obercastrop II 1:0 (1:0)

Eintracht Ickern SpVgg Horsthausen II 7:1 (2:0)

SuS Merklinde II - Victoria Habinghorst 5:3 (3:1)

SG Castrop-Rauxel II - DJK Falkenhorst Herne 6:5 (1:1)

DJK Elpeshof - SuS Pöppinghausen 6:1 (3:0)

SG Habinghorst/Dingen 2016 - SC Pantringshof 5:0 (1:0)

Kreisliga B4 Recklinghausen

TuS Henrichenburg II - DJK GW Erkenschwick II 3:8 (1:3)

Lesen Sie jetzt