Verband beruft Rana Tokmak für Amsterdam

Rhythmische Sportgymnastik

CASTROP-RAUXEL Der Deutsche Turnerbund hat Rana Tokmak nominiert. Die zwölfjährige aus Castrop-Rauxel startet also beim nächsten offiziellen Wettkampf des Weltturnbundes: am Wochenende (27./28. Juni) in den Niederlanden. Ausschlaggebend war wohl ein Ergebnis aus Bochum.

von Von Florian Kopshoff

, 24.06.2009, 18:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jung, aber schon unglaublich erfolgreich: Rana Tokmak steht bereits im C-Kader des Deutschen Turnerbundes.

Jung, aber schon unglaublich erfolgreich: Rana Tokmak steht bereits im C-Kader des Deutschen Turnerbundes.

Der Deutsche Turnerbund also hat die frisch gebackene Deutsche Meisterin aus Castrop-Rauxel, die für den TV Wattenscheid in Wettkämpfe geht, in den Junioren-Kader berufen. „Das ist so ein großer Schritt für Rana“, freut sich die Mutter. Spätestens bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften in Frankfurt, wo sich Tokmak den Titel der Unter-13-Jährigen sicherte, dürfte der Verband auf die Nachwuchs-Sportlerin aufmerksam geworden sein. Möglicherweise war auch der Mehrkampferfolg beim Interconti-Cup in Bochum Wattenscheid der Auslöser. In dem internationalen Wettkampf, an dem 150 Sportgymnastinnen von 18 Vereine aus 16 Nationen teilnahmen, sicherte sich Tokmak mit Bestwerten mit Ball (23,150 Wertungspunkte) und Keulen (21,050) sowie zweiten Plätzen mit den Sportgeräten Reifen (21,625) und Seil (22,000) den ersten Platz. Das half auch der Mannschaft: Der TV Wattenscheid freute sich über den Pokal des Gesamtsiegers.

Jetzt, da Rana Tokmak die Grundsteine für ihre Profi-Karriere legt, kommt die Nominierung in den DTB-Juniorenkader wie gerufen. Die Europameisterschaft 2010 (Bremen) ist fest eingeplant. Auch die Olympia-Qualifikation 2011 (Frankreich) steht im Terminkalender der Familie Tokmak. Dass die junge Europastädterin das alles schaffen kann. Das will sie in Amsterdam beweisen.

Lesen Sie jetzt