VfB kassiert im Testspiel neun Gegentore

Fußball-Testspiele

Die vier Castrop-Rauxeler Fußball-A-Kreisligisten mussten am Sonntag allesamt Niederlagen in ihren Testspielen hinnehmen. Besonders hart traf es den VfB Habinghorst, der beim A-Kreisligisten FC/JS Hillerheide neun Gegentore "eingeschenkt" bekam.

CASTROP-RAUXEL

, 15.02.2015, 19:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Fußball, Testspiele FC/JS Hillerheide - VfB Habinghorst 9:3 (1:4)

Doch VfB-Coach Helmut Schulz war nach der Niederlage in Recklinghausen dennoch zufrieden mit dem Auftritt seiner Elf: "Das klingt bei dem Ergebnis zwar komisch, aber es war phasenweise das beste Spiel, das ich bisher von uns gesehen habe. Das Ergebnis ist da eher zweitrangig." Hillerheide habe einige Spieler in seinen Reihen, die "sehr viel Klasse" besitzen, so Schulz. Die drei Neuzugänge vom SV Vinnum, Marco Most, Güney-Ali Öztürk und Fatih Cengiz, trafen für die Habinghorster.

SuS Merklinde - Eintracht Werne  0:2 (0:0)

Kreisliga A-Spitzenreiter SuS Merklinde unterlag am heimischen Fuchsweg mit 0:2 (0:0) gegen Eintracht Werne (Kreisliga A). Der Sportliche Leiter des SuS, Martin Broll, sah eine "ordentliche Partie". Allerdings haben es die Merklinder versäumt, ihre hochkarätigen Chancen (Broll: "Vier, fünf waren das bestimmt") zu nutzen.

SG Castrop - Westfalia Gelsenkirchen 2:4 (1:3)

Personell geschwächt und mit Spielern aus der "Zweiten" und den Altherren bestückt, verlor die SG Castrop mit 2:4 (1:3) gegen Westfalia Gelsenkirchen (Kreisliga A), trainiert vom ehemaligen SG-Coach Holger Gehrmann. Janis Schmitz traf doppelt, er erzielte das zwischenzeitliche 1:1 und 2:3. Castrops Coach Dennis Hasecke erklärte nach der Partie: "Dafür, dass die Mannschaft so zusammengewürfelt war, war das insgesamt ganz in Ordnung."

SF Altenbochum - SG Eintracht/Genclik 3:2 (2:0)

Die SG Eintracht/Genclik lag beim A-Kreisligisten SF Altenbochum bereits zur Halbzeitpause mit 0:2 im Hintertreffen. Nach einer "saftigen Ansprache" von Coach Mohamed Hioui zur Pause, verkürzte Ahmet Aslan auf 1:2 (51.), doch Altenbochum konnte den alten Abstand wieder herstellen - 3:1 (65.). Kurz vor dem Ende traf Mustafa Ucar zum 2:3 (88.). Trotz der Niederlage war Hioui nicht unzufrieden: "Wir sind auf einem guten Weg."

Lesen Sie jetzt