Wechselbad der Gefühle für die Spvg Schwerin

Fußball: Testspiele

Ein Wechselbad der Gefühle brachte den Bezirksliga-Fußballern der Spvg Schwerin das Testspiel-Wochenende ein. Am Freitag, 21. Juli, gab es eine 1:5-Niederlage beim Landesligisten Mengede 08/20, am Sonntag folgte ein 5:1-Sieg gegen den TuS Kaltehardt (Bezirksliga).

CASTROP-RAUXEL

, 23.07.2017, 19:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wechselbad der Gefühle für die Spvg Schwerin

Spvg-Trainer Marco Gruszka bilanzierte: "Bei der Niederlage in Mengede haben wir konzeptlos und konfus agiert, beim Sieg gegen Kaltehardt hingegen haben wir das taktisch sehr, sehr gut gemacht."

So ist das Spiel vom Freitag auch schnell erzählt. Marvin Wikczynski gelang beim Stand von 4:0 für die Hausherren der Ehrentreffer. Zwei Tage später legte die Gruszka-Elf gegen Kaltehardt einen ganz anderen Auftritt hin. Torlos ging es in die Pause, dann brachen bei den Gästen aus Bochum (fast) alle Dämme. Mateusz Urbanski, Mirco Burkamp (2), Ahmet Caki und Soufian El Moutaouafik schossen die Tore für Schwerin.

Mit einer 1:3-Niederlage kam der Bezirksligist SV Wacker Obercastrop von Concordia Wiemelhausen aus Bochum zurück. Trainer Aytac Uzunoglu war dennoch zufrieden: "Wir haben gegen den Westfalenligisten sehr gut mitgehalten." Elvis Shala hatte für den 1:0-Vorsprung zur Pause gesorgt, vergab aber dann per Elfmeter das mögliche 2:0. Der junge Torwart Dennis Schatterny hatte das Pech, zwei Elfmeter zu verursachen, die zum 1:1 und 3:1 der Gastgeber führten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt