Wenn der Vereinschef die Schuhe schnüren muss

Auf der Außenbahn

Zweit- und Drittvertretungen im Amateursport haben regelmäßig das Problem: Spielermangel. Ein paar Verletzungen; ein paar Spieler, die keine Lust haben - schon wird es schwer, den Kader zu füllen. Am Sonntag hatte Wacker Obercastrop II das Problem - zum Glück konnte der Vereinsvorsitzende einspringen.

CASTROP-RAUXEL

, 07.10.2014, 16:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Elmar Bök

Elmar Bök

Elmar Bök, erster Vorsitzender des SV Wacker Obercastrop, verdeutlichte am Sonntag die Personalmisere bei der Zweitvertretung der Obercastroper in der Kreisliga B. In der zweiten Halbzeit musste Bök die Schuhe für das Team von Thorsten Zwolinski schnüren. Brachte aber alles nichts, Wacker II unterlag dem SC Pantringshof mit 1:3.Gert-Jan Veldhuizen, junger Billard-Shootingstar, bleibt beim ABC Merklinde. Das berichtete jetzt Christian Pöther vom ABC. Zunächst war man davon ausgegangen, dass sich der Holländer anderweitig orientieren wollte. Aber Veldhuizen kehrt zurück. Vielleicht auch deshalb, weil er während der Doppelspieltage auf "Pöthers Hof" familiäre Atmosphäre sowie Kost und Logis schätzen gelernt hat.Marcel Sieberg, Radprofi aus Castrop-Rauxel, fuhr trotz des Verzichts auf die Straßen-WM vor einer Woche im spanischen Ponferrada eine "Tour", die er mit einem Foto auf Twitter dokumentierte. Das Bild zeigt Sieberg auf einem Fahrrad mit Anhänger - die erste Fahrt mit seiner kleinen Tochter.

First bike tour with my little girl... pic.twitter.com/Jbjsi6VzFv

— Marcel Sieberg (@MarcelSieberg)

, Castrop-Rauxeler Fußball-Profi beim FC St. Pauli, war am Wochenende wieder für die Hamburger erfolgreich. Per Foulelfmeter erzielte er den ersten Treffer beim 3:0 gegen Union Berlin. Dabei traf Nöthe auf einen weiteren Europastädter: Baris Özbek stand bei Union in der Startelf.

Lesen Sie jetzt