Winter im T-Shirt erlebt seine Fortsetzung

Auf der Außenbahn

Der ehemalige RV-Rauxel-Ruderer Yorck Polus hat für das ZDF von den Olympischen Winterspielen aus Sotschi berichtet. Anlässlich der Paralympics ist er nun in den frühlingshaften Ort in Russland zurückgekehrt. Neben Sport und Livesendungen erwarten ihn dort Temperaturen, die zum T-Shirt tragen einladen.

CASTROP-RAUXEL

, 10.03.2014, 14:40 Uhr / Lesedauer: 2 min

Vorstandsmitglied des ABC Merklinde, übermittelte wieder einen Spielbericht, in dem ein einziger Buchstabe für Irritationen sorgte. Und das in der Bundesliga. Hatte zuletzt ein Schreiber ein Kreisklassen-Spiel auf einem Oberliga-Spielbericht verewigt, wurde der Bundesliga-Konkurrent Weitmar aus Bochum diesmal mit der Kulturstadt Europas, Weimar, von einem Europastädter "verwechselt". Veuhoff hat dazu seine eigene Erklärung gefunden: "Ich bin ja schon froh, wenn die Jungs die Spielberichte am Computer basteln können; aber vielleicht haben sie Weimar geschrieben, weil ich dort zehn Jahre malocht habe."

aktueller Trainer des A-Kreisligisten SG Castrop und künftiger Coach von Wacker Obercastrop, nutzte den spielfreien Sonntag seiner Elf zu einem "Ausflug" nach Ickern. Gemeinsam mit dem aktuellen Wacker-Trainer, Toni Kotziampassis, schaute sich Hasecke bei strahlendem Sonnenschein das A-Junioren-Spiel zwischen Arminia Ickern und dem BV Herne-Süd an.

Radprofi vom Team Lotto-Belisol, ist unlängst, nach dem Halbklassiker "Kuurne-Brüssel-Kuurne", mit der Konkurrenz hart ins Gericht gegangen. Er bemängelte im Internet-Portal "Twitter" mit einem Beweisfoto, dass die Spitzengruppe um den späteren Sieger Tom Boonen (Omega Pharma-Quickstep) entgegen der gültigen Regeln im Radrennsport zeitweise einen asphaltierten Radweg genommen hatte, während der Rest des Feldes über Kopfsteinpflaster hoppeln musste. "Da wissen wir, wo wir unsere 30 Sekunden verloren haben", schrieb Sieberg, betonte nach einigem Hin und Her betonte aber: "Keine Frage, der stärkste Fahrer hat am Ende gewonnen." Hinter dem Lokalmatadoren Boonen hatte Sieberg übrigens das Traditionsrennen in Belgien 2007 als Zweiter beendet.

Lesen Sie jetzt