WM: Deutsche U23-Korbjäger dürfen nachrücken

Belgien sagt ab

Die deutschen U23-Junioren-Korfballer sich dürfen zu Beginn des neuen Jahres ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk abholen - wenn sie wollen: die Teilnahme an der Weltmeisterschaft vom 9. bis 16. Juli in Olmütz (Tschechische Republik). Grund dafür ist die Absage eines Nachbarlandes.

CASTROP-RAUXEL

, 12.01.2016 / Lesedauer: 2 min
WM: Deutsche U23-Korbjäger dürfen nachrücken

Womöglich drei große Turniere stehen für Johanna Gnutt (am Ball), hier im WM-Spiel 2015 gegen die Niederlande, im Terminkalender: die EM-Qualifikation, die U23-WM sowie die Senioren-EM.

Zuletzt hatte die Internationale Korfball Förderation (IKF) beim Deutschen Technischen Komittee Korfball (TKK) angefragt, ob die heimische Nachwuchs-Korbjäger als Nachrücker mitspielen möchten. Der U21-Titelverteidiger Belgien, der jetzt als U23 antreten würde, hatte seine WM-Teilnahme überraschend zurückgezogen.

Jochen Schittkowski (Schweriner KC), der im TKK mit Organisation und Management betraut ist, berichtet: "Wir werden höchstwahrscheinlich für die WM zusagen. Das wird endgültig Ende des Monats während des Europa Shield-Turniers in Castrop-Rauxel geschehen."

Ein zeitlicher sowie finanzieller Kraftakt wird das Jahr 2016 für jene Korbjäger, die sowohl für die A-Nationalmannschaft als auch in der U23-Auswahl nominiert sind. Aus Castrop-Rauxel könnten das Johanna Treffts (KV Adler Rauxel), Ina Heinzel, Johanna Gnutt und Lea Witthaus (alle Schweriner KC) sein. Denn für das A-Team stehen in diesem Jahr die EM-Qualifikation im Mai in der Slowakei und die Europameisterschaft in den Niederlanden im Terminkalender.

Gruppen ausgelost

Aktuell sind die beiden U23-WM-Vorrundengruppen wie folgt eingeteilt: In der Gruppe A, in der Belgien nunmehr fehlt, laufen Portugal, England, die Tschechische Republik, Hongkong und Südafrika auf. Die Gruppe B wird von den Niederlanden angeführt, die sich mit Taiwan, Katalonien, Australien, China und der Dominikanischen Republik auseinandersetzt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt