Zweites Spiel, zweiter Sieg für deutsches Team

Korfball, U21-Europameisterschaft

Die deutsche U21-Junioren-Nationalmannschaft der Korfballer bleibt bei der Europameisterschaft in Olmütz in der Erfolgsspur. Gegen die Vertretung des Gastgebers, die Tschechische Republik, feierte das Team um Spielführerin Lea Sander (KV Adler Rauxel) einen 14:11 (9:6)-Erfolg.

CASTROP-RAUXEL

, 08.07.2014, 13:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zweites Spiel, zweiter Sieg für deutsches Team

Die deutsche U21 mit den Trainer Detlef Dülfer (links) und Björn Schlachzig (2.v.l.) gewann gegen die Tschechische Republik mit 14:11.

Das war im zweiten Vorrundenspiel der zweite Sieg für das Team der Trainer des Deutschen Turnerbundes (DTB), Detlef Dülfer (HKC Albatros) und Björn Schlachzig (Schweriner KC). Beim Stand von 12:11 stand der Erfolg drei Minuten vor dem Abpfiff kurzzeitig auf wackeligen Füßen: Der Castrop-Rauxeler Jan Rzisnik (HKC Albatros) konnte einen 2,50-Meter-Strafwurf nicht zum 13:11 in der Reuse unterbringen. Coach Detlef Dülfer: "Zum Glück haben wir im Gegenzug nicht das 12:12 kassiert." Die deutschen Korbjäger eroberten den Ball zurück.Nur zwei Gelbe Karten Die Tschechen deckten anschließend offensiv und ließen dem DTB-Team Freiräume, die es zu den Treffern zum 14:11 nutzte. Die kurz zuvor eingewechselte Anna Orth (Rommerscheid) traf per Weitwurf zum 13:11. Jana Kierdorf (TuS Schildgen), mit drei Treffern erfolgreichste deutsche Werferin, setzte den Schlusspunkt. Coach Dülfer berichtete nach dem Abpfiff von einer kampfbetonten Partie, die von den Gastgebern körperlich recht robust geführt wurde. Detlef Dülfer: "Der belgische Schiedsrichter Kris Meeus hat uns wahrlich nicht bevorzugt. Meiner Meinung nach waren die zwei Gelben Karten gegen die Tschechen eher noch zu wenige.

Jetzt lesen

Maurice Grammel (KV Adler Rauxel), der laut Dülfer ein bärenstark gespielt hatte und "enorme körperliche Präsenz" unter den Körben hatte, wurde in Mitleidenschaft genommen. Sein Gegenspieler bescherte ihm einen Cut am Auge und somit einen Krankenhausbesuch. Nächster Gegner ist Vize-Europameister Belgien. Dieser mühte sich zu einem 13:12-Sieg gegen Großbritannien. Die Briten sind der wohl entscheidende Gegner des DTB-Teams am Donnerstag, 10. Juli, wenn es um den zweiten Vorrundenplatz und das damit verbundene Halbfinal-Ticket geht.Tschechischer Kommentar? Das Halbfinale der Fußball-WM zwischen Deutschland und Brasilien wollen die Korfballer gemeinsam anschauen. Detlef Dülfer: "Entweder kriegen wir die Übertragung über das Internet aus dem deutschen Fernsehen oder wir schauen es uns auf Tschechisch an."

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt