Altendorfs Aufholjagd vergebens

31.07.2007, 22:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Dorsten/Kirchhellen SuS Hervest hat sich gestern beim 3:1-Erfolg in Reken vom 0:9 in Deuten deutlich erholt gezeigt. Trotz dreier Tore unterlag der SV Altendorf in Polsum. Die Reserve des VfB Kirchhellen unterlag mit 1:2 beim BVH Dorsten 2.

Testspiele

VfL Reken 2 - SuS Hervest 1:3

Der B-Ligist trat am Gevelsberg mit einer deutlich stärkeren Mannschaft an als am letzten Donnerstag am Deutener Bahndamm. So ließen sich die Hervester auch durch das 0:1 in der 16. Minute nicht aus dem Konzept bringen. Mittelstürmer Michael Pröpper sorgte schon sechs Minuten später für den Ausgleich. Gerrit Lukas brachte das Team vom Ellerbruch in der 32. Minute in Front und besorgte auch das 3:1 (38.). Im zweiten Durchgang war das Spiel der Gäste etwas enttäuschend. Sie waren zwar weiter überlegen, vergaben aber eine Vielzahl an Torchancen.

SuS Polsum - SV Altendorf 4:3

Beim A-Ligisten ließ Altendorfs Trainer Uli Canovi in der ersten Hälfte die Kicker ran, die bislang nicht so zum Zuge gekommen waren: "Ich wollte mal was ausprobieren. Allerdings haben wir mehr reagiert als agiert." Nach einem Fehlpass in der Abwehr kassierte der SVA das 0:1 (12.), doch Thomas Langenberg glich nach einer halben Stunde aus. Die Gastgeber nutzten aber dennoch ihre Feldüberlegenheit bis zur Pause zu zwei weiteren Treffern (37.,39.).

Im zweiten Durchgang brachte Canovi gleich fünf neue Leute, und prompt sahen die Zuschauer ein ganz anderes Spiel. Der B-Ligist war nun am Drücker. Christian Kurapkat glich in der 58. Minute aus. Nur drei Minuten später sorgte Kai Olschewski für den Ausgleich. Die Polsumer schossen im zweiten Durchgang nur einmal aufs Tor. Aus 25 Metern flog der Ball zum 3:4 in den Winkel. Uli Canovi ärgert sich in der Schlussphase noch über den Schiedsrichter: "Innerhalb von einer Minute wurden sowohl Peter Langenberg als auch Jan Halsband im Strafraum gefoult, doch es gab keinen Strafstoß." Dabei wäre ein Remis sicher ein gerechteres Ergebnis gewesen.

BVH 2 - VfB Kirchh. 2 2:1

Kirchhellens Coach Christian Rommeswinkel war sehr überrascht von der starken Physis des C-Ligisten: "Der BVH hat sehr viel und robust mit dem Körper gearbeitet. Das waren gerade die Spieler nicht gewöhnt, die gerade aus der A-Jugend gekommen sind." Die Folge waren etliche Ballverlust im Spielaufbau, zumal einige Kirchhellener auch zu übermotiviert agierten. Trotzdem gelang Julian Heisterkamp nach Vorarbeit von Dennis Risthaus nach 20 Minuten die Führung für den B-Liga-Aufsteiger.

Im zweiten Durchgang wechselte Rommeswinkel etliche neue Spieler ein. Doch daran lag es nicht unbedingt, dass die Holsterhausener das Spiel noch gewannen. Sie zeigten eine Leistung, die weit über C-Liga-Niveau lag. Sebastian Jansen nutzte fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff einen Foulelfmeter zum Ausgleich. Den Siegtreffer für den BVH Dorsten erzielte Robin Rodriguez in der 68. Minute.

Rommeswinkel erkannte die Leistung des Gegners an, weiß aber, dass sein Team mehr kann: "Mir fehlten noch fünf Stammspieler. Wenn alle wieder dabei sind, werden wir sicher in der B-Liga gut mithalten können. weih

Der SV Altendorf sucht für den kommenden Samstag, 4. August, noch einen Gegner für ein Auswärts-Testspiel. Interessenten können sich bei Uli Canovi, Tel. (02362) 201 698 oder 0172 - 23 99 789, melden.

Lesen Sie jetzt