An Schlaf war nicht zu denken

06.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Hervest Das am vergangenen Mittwoch erstmals ausgetragene Halloween-Turnier der Jugendabteilung des BVH Dorsten wurde für alle Beteiligten zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Bereits um 20 Uhr trafen sich insgesamt 19 Jugendspieler zum gemeinsamen Pizzaessen. Nach ein paar lockeren Aufwärmspielen wurde die Truppe von einem furchterregenden Ungetüm heimgesucht, das aber in die Flucht geschlagen werden konnte. So begann der Nachwuchs entspannt mit den verschiedenen Wettkämpfen. Auf dem Programm standen Handicap-Spiele wie Badminton im Sitzen oder angebunden an seinen Doppelpartner. Weil der Nachwuchs die komplette Nacht durchspielte, war auch für Betreuer an Schlaf nicht zu denken. Bis zum frühen Morgen sammelten die Teilnehmer eifrig Punkte und wurden nach dem Frühstück mit Pokalen geehrt. Die besten Jungs und Mädchen erhielten zudem Urkunden.

Bei den Jungen gewann Daniel Bachelin vor Nils Wackertapp und Philipp Forstmann. Bei den Mädchen siegte Kira Siedenbiedel vor Kim Köppe und Sarah Biesenbaum.

Am Ende waren zwar alle Teilnehmer von der langen Nacht gezeichnet. Trotzdem wurde Jugendwart Thorsten Siedenbiedel bestürmt, dieses Event auch im nächsten Jahr wieder steigen zu lassen. gg