Auch mit Großpferd gleich erfolgreich

30.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gahlen Kurz vor der deutschen Meisterschaft im Ponyspringreiten in zwei Wochen in Steinfeld machte sich die Reiterfamilie Zell am Wochenende noch einmal auf den Weg in den Norden zu den bekannten Elmeloher Reitertagen. Im vergangen Jahr hatte Miriam Zell mit Pamira den großen Preis beim Flutlichtspringen gewonnen, so wie 2005 Schwester Carolin. Nun sorgte die frisch gebackene Europameisterin erneut für Furore.

Alice Schneider, die Besitzerin von Pamira, hatte Carolin vor einigen Wochen ihr Großpferd Persival zur Verfügung gestellt und Carolin kam, sah und siegte. Bei einer ganz neu ausgeschriebenen Prüfung für Junioren und junge Reiter, einem S-Stil-Springen mit Stechen für Großpferde zog Carolin mit einer Wertnote von 8,0 auf Anhieb ins Stechen ein und wurde dort am Ende Dritte. Das übertraf alle Erwartungen, denn der Wechsel zwischen Pony und Großpferden gilt als schwierig.

Aber auch die Ponys Wombel und Arts Deilo waren mit Carolin und Schwester Miriam am Start. Im Flutlichtspringen gab es für sie bunte Schleifen für den sechsten und den achten Platz. Miriam wurde mit Pamira darüber hinaus in einem M-Springen am Freitag Fünfte.

Party am Mittwoch

Am kommenden Mittwoch, 1. August, feiert die Reiterfamilie in der Paavo Schänke an der Nierleistraße die Erfolge von Carolin Zell bei der EM der Ponyreiter. Erwartet werden der Bundestrainer und Vertreter der deutschen Reiterlichen Vereinigung. Vom Bodensee haben sich sogar Gäste mit dem Hubschrauber angekündigt.

Lesen Sie jetzt