Beim RSC Dorsten wird es international

Radsportfestival

Die aktuelle Saison ist noch nicht zu Ende, aber beim Radsportclub Dorsten laufen die Planungen für das kommende Jahr bereits auf Hochtouren. 30 Jahre jung wird der Verein 2013 – und für dieses besondere Jubiläum haben die Verantwortlichen schon jetzt einige interessante Ereignisse im Programm.

DORSTEN

20.09.2012, 15:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Dorstener Radsportfestival ist im kommenden Jahr für den 7. Juli geplant. Dabei geht es eine Kategorie nach oben, da das Rennen jetzt als »international« mit unbegrenzter Anzahl ausländischer Teilnehmer angemeldet ist.

Das Dorstener Radsportfestival ist im kommenden Jahr für den 7. Juli geplant. Dabei geht es eine Kategorie nach oben, da das Rennen jetzt als »international« mit unbegrenzter Anzahl ausländischer Teilnehmer angemeldet ist.

Selbstverständlich werden 2013 auch wieder die traditionsreichen RSC-Großveranstaltungen stattfinden. So wurde die Radtouristikfahrt „Rund um Dorsten“ mit dem „Revierradmarathon“ für den 28. April angemeldet. Das Dorstener Radsportfestival ist im kommenden Jahr für den 7. Juli geplant. Dabei geht es eine Kategorie nach oben, da das Rennen jetzt als „international“ mit unbegrenzter Anzahl ausländischer Teilnehmer angemeldet ist. „Unter den bisherigen Bedingungen konnten bei uns Fahrer aus vier ausländischen Nationen starten. Da aber in diesem Jahr bereits Niederländer, Briten, Schweizer und Australier am Start waren, war unser Kontingent schon ausgeschöpft und wir wollten uns die Möglichkeit für ein noch internationaleres Teilnehmerfeld offen halten“, erläutert Stephan Rokitta den Grund für diesen Schritt. Hinzu kommt, dass sich die Qualität der Veranstaltung bis zur BDR-Spitze herumgesprochen hat. Für den Herbst hat BDR-Vizepräsident Günter Schabel, der für das Ressort Leistungssport zuständig ist, eine Besichtigung der Rennstrecke und des Umfelds angekündigt.

Lesen Sie jetzt