BG-Teams müssen siegen

Basketball

Mit Personalsorgen fahren die BG-Basketballer am Samstag nach Bochum. Die Damen wollen im letzten Saisonspiel am Samstag um 18 Uhr noch alles für einen möglichen Klassenerhalt tun.

DORSTEN

von Von Ralf Weihrauch

, 25.03.2011, 16:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Christina Krick ist zusammen mit den BG-Damen aus der zweiten Liga abgestiegen.

Christina Krick ist zusammen mit den BG-Damen aus der zweiten Liga abgestiegen.

„Wir haben keine andere Wahl als den Sieg. Ohne Sebastian Rathjen wird das aber sehr schwierig.“

Die BG braucht einen Sieg, um noch Chancen zu haben, in der Liga zu bleiben. Ob Platz zehn reicht, wird wie immer später entschieden. Eine Niederlage wäre aber das vorläufige Ende der Bundesliga-Zeiten. Anders als nach dem Rückzug aus der 1. DBBL gibt es keine Aussicht, mit eigenen Spielern wieder in diese Höhen zurückzukehren. Lea Thiel hat schon lange Knieprobleme und konnte immer noch nicht richtig trainieren. Auch Birthe Kemper hat Probleme mit ihrem Knie. Spielertrainerin Steffi Kürpick hat ihre Mandelentzündung auskuriert und kann spielen. Da sie ab Juli wohl für ein Jahr ins Ausland geht, ist es ihr Abschiedsspiel in der Bundesliga in Dorsten. Sie schließt aber eine Rückkehr nicht unbedingt aus. Die Mannschaft ist aber hoch motiviert, den ersten Sieg des Jahres zu holen.

„Der Spaß am Basketball ist zurückgekehrt. Wir wollen den Zuschauern noch einmal zeigen, dass wir etwas können. Ein Sieg zum Abschluss wäre toll. Was danach kommt, entscheiden andere.“

Lesen Sie jetzt