Blau-Weiß Wulfen droht der nächste Rückschlag

Fussball

In der Fußball-Kreisliga A 1 treffen mit dem SV Schermbeck II und BW Wulfen zwei der spielstärksten Teams der Liga aufeinander − bei denen die Lage aber kaum unterschiedlicher sein könnte.

von Niklas Berkel

Dorsten, Schermbeck, Raesfeld

, 22.09.2019, 04:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
Blau-Weiß Wulfen droht der nächste Rückschlag

Lembecks Steffen Fellner (M.) und Nils Jakubiak (r.) wollen nach dem ersten Saisonsieg gegen Altendorf nun beim FC RW Dorsten nachlegen. © Joachim Lücke

Kreisliga A 1 RE

BW Wulfen: Nicht nur, dass Wulfen erst sechs Punkte geholt hat. Mit Kevin Schäfer (berufsbedingtes Karriere-Ende) und Nicolas Grewe (verletzungsbedingtes Saisonaus) fallen zwei wichtige Spieler aus. „Das sind ganz bittere Hiobsbotschaften“, sagt Trainer Daniel Schikora. Beim Spiel gegen den SVS II „sind wir deshalb der klare Underdog“.

Jetzt lesen


BVH Dorsten:
„Wir hoffen auf eine Überraschung“, sagt BVH-Trainer Arek Knura. Aber klar ist Knura auch: Der VfL Ramsdorf ist mit sechs Siegen aus sechs Spielen klarer Favorit. „Wir wollen aber den Favoriten ärgern“, sagt der Trainer.

SV Lembeck: Nach dem deutlichen Sieg gegen den SV Altendorf dürfte den Lembeckern ein Stein vom Herzen gefallen sein. Gegen RW Dorsten will das Team von Trainer Patrick Rohrand nachlegen.

TSV Raesfeld: „Spiele gegen den Vorletzten wie jetzt gegen Reken II sind mitunter die schwierigsten für einen Tabellenführer“, sagt TSV-Trainer Andreas Ostgathe. Zudem kommt hinzu, dass die Trainingsbeteiligung unter der Woche nicht allzu gut war. „Ich hoffe, wir finden direkt in die Spur“, sagt Ostgathe.

TuS Gahlen: Gegner Weseke II ist Tabellenletzter und hat erst einen Punkt gesammlt. Ein Sieg für Gahlen ist Pflicht.

SV Altendorf: Nach dem Desaster in Lembeck will sich Altendorf neues Selbstvertrauen gegen Sinsen II holen.

SV Schermbeck II: „Für uns ist das ein Spitzenspiel“, sagt SVS-Trainer Sleiman Salha. „Personell ist Wulfen mit das Beste in der Liga.“ Doch tabellarisch stellt sich die Situation nicht ganz so dar: Wulfen hat nach sechs Spielen erst sechs Punkte. „Wir haben mit fünf Siegen keinen Druck, bei Wulfen sieht das anders aus“, sagt Salha.

FC RW Dorsten: Der Sieg gegem Gemen II vergangene Woche war wichtig. Mit einem Sieg gegen Lembeck würde der FC in ruhigere Gewässer schwimmen.

Kreisliga B 1 RE

Eintracht Erle: Mit den zwei Unentschieden zuletzt hat Erle ganz schön Federn gelassen. Gegen Ramsdorf II muss der nächste Dreier her.

SSV Rhade: „Die Saison ist lang“, sagt SSV-Trainer Martin Trockel. Vor dem direkten Duell gegen die noch verlustpunktfreie SG Borken II ist der SSV fünf Punkte zurück. Aber Angst vor einer frühen Vorentscheidung hat Trockel nicht. „Wir schauen weiter von Spiel zu Spiel.“

Kreisliga B 2 RE

GW Barkenberg: „Die Jungs sind auch ohne Motivation von mir heiß“, sagt GWB-Trainer Holger Lehmann. Das Derby gegen Wulfen II elektrisiert in Barkenberg alle. „Wir haben gut trainiert und wollen Wulfen weghauen“, sagt Lehmann. nb

Lesen Sie jetzt