Bude oder Haus - beim SSV Rhade brennt‘s

Fussball

Rhades Trainer trifft in der Kreisliga B auf seine Nachbarn. Weil es bei Rhade nicht läuft, brennt bei einer Niederlage die Bude. Gewinnt Rhade allerdings, hat Trockel Angst um sein Haus.

von Niklas Berkel

Dorsten, Schermbeck, Raesfeld

, 13.10.2019, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bude oder Haus - beim SSV Rhade brennt‘s

Matthias Büch (2.v.l.) und der SC Blau-Weiß Wulfen empfangen Rot-Weiss Dorsten zum Derby. © Joachim Lücke

Kreisliga A 1 RE

BVH Dorsten: Im Derby gegen Gahlen steht der BVH fast schon in der Pflicht, zu gewinnen. Platz fünf war das Ziel. Schon jetzt hat der BVH fünf Punkte Rückstand auf Platz fünf und sechs auf Platz vier, wo der TuS Gahlen steht.

TSV Raesfeld: Beide haben 24 Punkte, beide haben 37 Tore geschossen, beide stehen ganz oben. Dass Raesfeld Tabellenführer ist, liegt an dem einen weniger kassierten Tor als der kommende Gegner VfL Ramsdorf. „Das ist ein wichtiges Spiel. Es wird aber nicht die Meisterschaft entscheiden“, sagt TSV-Trainer Andreas Ostgathe. Nutznießer der Partie der beiden Spitzenteams könnte der SV Schermbeck II mit einem Sieg gegen Adler Weseke II sein.

TuS Gahlen: Mit nur vier Punkten Rückstand auf Raesfeld und Ramsdorf ist Gahlen vor dem Duell gegen den BVH in Schlagdistanz. Damit das so bleibt, muss der TuS gewinnen.

SV Altendorf: Für Altendorf läuft es noch nicht rund. Der kommende Gegner TuS Velen ist unangenehm, aber Altendorf muss irgendwie punkten.

SV Schermbeck II: Gegen den Tabellenletzten Adler Weseke II ist ein Sieg Pflicht. Das weiß SVS-Trainer Sleiman Salha auch: „Wir haben zwar Probleme gegen tiefstehende Gegner, aber wenn wir mit den Top-Teams Schritt halten wollen, müssen wir gewinnen.“ Ziel des SVS II ist es, bis zur Winterpause alle sieben Spiele zu gewinnen und dann die Saisonziele neu zu justieren. Einen Punkt hat Schermbeck Rückstand auf das Top-Duo Raesfeld und Ramsdorf.

FC RW Dorsten: „Wir fahren nicht nach Wulfen, um die Punkte auf dem Silbertablett mit einem Schleifchen drum da zu lassen“, sagt FC-Trainer Dirk Cholewinski. „Wir wollen punkten.“ Dennis Keller fehlt berufsbedingt. Hinter dem Einsatz von Torwart Lukas Schulz steht noch ein Fragezeichen.

BW Wulfen: „Gegen RW Dorsten waren es immer sehr hitzige Spiele. Das erwarte ich auch diesmal“, sagt BWW-Trainer Daniel Schikora. Der treffsicherste Wulfener Stürmer, Stanislav Ziegler (sechs Tore), fehlt berufsbedingt. Doch das interessiert den Trainer nicht. „Wir spielen zuhause und wollen gewinnen. Ein Heimsieg ist Pflicht!“

Kreisliga B 1 RE

SSV Rhade: „Wenn wir gewinnen, brennt das Haus. Wenn wir verlieren, brennt die Bude“, sagt SSV-Trainer Martin Trockel vorm Spiel gegen den SV Illerhusen. Trockel wohnt in Illerhusen, „viele von denen sind meine Nachbarn“.

Kreisliga B 2 RE

SuS Hervest-Dorsten: Vier Niederlagen in Serie nagen am Hervester Selbstvertrauen. Da kommt der SV Westerholt II als die Schießbude der Liga und Tabellenletzter gerade recht.

Lesen Sie jetzt